Letztes Heimspiel der Saison

16.05.15

 

A-Klasse Rhön 1, 13:00 Uhr: 1. FC Fuchsstadt II – SV Rot-Weiß Obererthal

Bezirksliga Ufr. Ost, 15:00 Uhr: 1. FC Fuchsstadt – 1. FC Geesdorf

 

Liebe Fußballfans, ein herzliches Willkommen bei uns in der „Fuschter“ Kohlenberg-Arena zu den heutigen Heimspielen gegen den SV Rot-Weiß Obererthal und dem 1. FC Geesdorf deren Spieler, Betreuer, Trainer und mitgereisten Fans wir aufs Herzlichste bei uns begrüßen dürfen. Ebenfalls begrüßen wir in Fuchsstadt die Schiedsrichter, denen wir ein glückliches Händchen bei ihren nicht immer leichten Entscheidungen wünschen. Geleitet wird die heutige Bezirksliga Partie vom Schiedsrichter Marco Röthlein, an der Seite assistieren ihm die beiden Linienrichter Frank Bühl und Florian Halpfer von der Schiedsrichtergruppe Haßfurt. Liebe Zuschauer der FC Fuchsstadt bittet um Fairness gegenüber dem Schiedsrichtergespann.

 

Im letzten Heimspiel kam es zum großen Showdown gegen unseren unmittelbaren Konkurrenten um Platz 2 dem SV Euerbach/Kützberg. Mit 2-5 zogen wir leider den Kürzeren. Unsere Mannschaft ging personell schwer angeschlagen in diese wichtige Partie. Neben den Langzeitverletzten Niko Wolf und Moritz Wahler befand sich unser Goalgetter „Jogo“ Feser im Urlaub. Kurzfristig fiel auch noch Tobias Bold aus. Trotzdem schon mal vorne weg, ein ganz ganz großes Kompliment an unser Team. Mit großer Leidenschaft fighteten unsere Jungs bis zum umfallen. Zu Spielbeginn hatten die Euerbacher allerdings zwei riesen Möglichkeiten und hätten in Führung gehen können. Mit einem verwandelten Elfer gingen wir schließlich selbst 1-0 in Front. Danach erhöhten wir nochmal die Taktzahl und kamen durch eine bärenstarke Einzelleistung von Tobi Stöth zum zweiten Treffer. Kurz vor der Halbzeit hätte der Schiri Rot gegen Euerbach ziehen können als Dustin Höppner alleine auf die Kiste zu lief. In der zweiten Hälfte zeigten dann die Euerbacher warum sie anfangs der Saison zum Topfavoriten erklärt wurden. Mit 9 ehemaligen Landesliga-Spielern in der Startelf spielten sie uns förmlich an die Wand. In gewohnter Weise wurde nach dem Spiel auf jede einzelne Situation analysiert. Hätte, hätte Fahrradkette! Fakt ist, dass Euerbach wahrscheinlich an diesem Tag ihr bestes Saisonspiel abgeliefert hat und unsere Jungs mit allen Kräften dagegen gehalten haben. Dafür mein höchster Respekt! Wir haben gegen eine zusammengekaufte Truppe lange dagegen gehalten.

 

Letzte Woche ging unsere Reise in die Rhön zum SV Riedenberg. Erneut mussten wir zahlreiche Ausfälle kompensieren. „Jogo“ und „Boldi“ (mit Maske) waren zwar wieder dabei, dafür fielen Tobi Stöth, Lukas Lieb, Harry Bayer und der rot gesperrte Dustin Höppner aus. Erstaunlicherweise lagen wir trotzdem nach 6 Minuten durch Julian Volpert und Simon Bolz mit 2-0 in Front. Anschließend war es eine ausgeglichene Partie in der Riedenberg von Minute zu Minute besser wurde. Der Anschlusstreffer zum 2-1 fiel aber aus schwer abseitsverdächtiger Position. So ging es mit einer knappen Führung in die Halbzeit. Unmittelbar nach der Pause fingen wir uns den bitteren Ausgleich ein. Aber wieder zeigten unsere Jungs große Moral. In der sehr intensiven Partie probierten wir alles und hatten durch den Elfer von Patrick Stöth die Riesenchance wieder in Führung zu gehen. Der sonst sichere Schütze zeigte dieses mal aber Nerven und vergab. So kam es wie es kommen musste. Mit einem Kunstschuss machten die Riedenberger ihrerseits den Siegtreffer und begruben endgültig unseren Traum vom Relegationsspiel. Einen Saisonrückblick gibt es an anderer Stelle dieser Stadionzeitung.

 

Heute findet unser letztes Heimspiel der Saison 2014/2015 statt. Zum Abschluss kommt der letztjährige Aufsteiger aus Geesdorf zu uns auf dem Kohlenberg. Die Geesdorfer spielten bisher eine absolut überzeugende Saison und haben kurzzeitig sogar mal am Relegationsplatz 2 geschnuppert. Somit treffen wir heute sicherlich auf eine kompakte und spielstarke Truppe. Zum Abschluss nochmal eine überaus interessante Bezirksliga-Partie.

 

Unsere zweite Mannschaft verlor im letzten Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft SC Oberbach/SV Riedenberg II wichtige Punkte im Abstiegskampf. Mit 3-8 mussten wir uns am Ende geschlagen geben. Der Gegner hatte den einen oder anderen Spieler aus der ersten Mannschaft in ihren Reihen und das merkte man auch. Spielerisch war uns Oberbach/Riedenberg deutlich überlegen und der Sieg ging auch in der Höhe in Ordnung. Letzte Woche musste unsere „Zweite“ beim bereits abgestiegenen TSV Wollbach II ran. Leider setzte es eine 2-4 Niederlage die unsere Lage immer prekärer macht. Heute kommt einer der beiden Topteams zu uns auf den Kohlenberg. Der SV Rot-Weiß Obererthal streitet sich mit dem Nachbarn Untererthal um die Meisterschaft in der A-Klasse. Letzte Woche kam es zum direkten Duell der beiden das Obererthal mit 1-0 für sich entscheiden konnte. Ohne Frage ein dicker Brocken heute für unsere Jungs, aber nichts ist unmöglich.

 

Euer Stadionsprecher, Udo Geier

 

 

Bratwursttest Saison 2014/2015:

Heute gibt es den Bratwursttest vom letzten Auswärtsspiel in Riedenberg. Preis: 2 Euro. Diese Bratwurst reiht sich in der Spitzengruppe ein. Eine sehr gut gewürzte grobe Bratwurst in einem knusprigen leckeren Brötchen. Da gibt’s nichts zu meckern. Normalerweise wird in Riedenberg die Wurst in der Grillhütte auf Holzkohle gegrillt. Das war leider dieses mal nicht der Fall. Dafür kleiner Punktabzug, sonst wäre der Spitzenplatz möglich gewesen. Note 8,5.

Die ewige Bratwursttabelle: ( auf einer Skala 1-10)

Platz

Verein

Note

 

Platz

Verein

Note

1

TSV Gochsheim

9

 

11

SG Oberschwarzach/Wiebelsberg

7,5

2

TSV Bad Königshofen

8,5

 

11

TSV Unterpleichfeld

7,5

2

FC Gerolzhofen

8,5

 

14

1. FC Geesdorf

7

2

TSV Münnerstadt

8,5

 

14

1. FC 06 Bad Kissingen

7

2

SV Garitz

8,5

 

14

TSV Bergrheinfeld

7

2

TSV Großbardorf II

8,5

 

17

TSV/DJK Wiesentheid

6,5

2

SV Riedenberg

8,5

 

17

DJK Schwemmelsbach

6,5

8

SV Mühlhausen/Schraudenbach

8

 

19

1. FC Sand II

6

8

TSV Forst

8

 

20

TSV Rottendorf

5

8

SV Euerbach

8

 

21

1. FC Schweinfurt 05II

1

11

SV/DJK Unterspiesheim

7,5

 

 

 

 

 

 

TERMINE, TERMINE, TERMINE – Rund um den Kohlenberg!!!!

- Freitag – Sonntag, 19.06. – 21.06. 2015: Sonnwend-Cup unserer Jugendabteilung. Samstag Johannisfeuer mit Nulpe&Friends

- Samstag und Sonntag, 04.07. und 05.07.: Re-fit Camp, das Frauencamp in Fuchsstadt, unter der Leitung von Personaltrainer Patrick Ebert aus Westheim. All inklusive: Food Coaching, gesundes Essen und Trinken, attraktive Körperhaltung, straffer Bauch, knackiger Po, starker Rücken, Körperfettreduzierung, besseres Lebensgefühl, gestärktes Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen. Mega-Rabatt für Frauen aus Fuchsstadt Kontakt: 0151/10794141. Info: www.ebert-patrick.de.

- Freitag und Samstag, 10.07 und 11.07.2015: „DVPDS“-Die verrückteste Party des Sommers. Freitag: D.J.´s aus der Discothek Look Bad Kissingen. Im Sportheim die Glücks D.J.´s. Samstag: Ischgl Party mit D.J. Marco Mzee.

- Freitag, 31.07.2015: Eventuell Bezirksliga-Saisoneröffnungsspiel. Bewerbung wurde eingereicht. Das Spiel findet auf jeden Fall im Kreis Rhön statt.

 

 

 

Den Rest der Stadionzeitung mit einem kurzem Saisonrückblick erhaltet ihr wie gewohnt am Sonntag in der Kohlenbergarena!!!

 

Der Kampf um Platz 2

06.05.15

A-Klasse Rhön 1, 13:00 Uhr: 1. FC Fuchsstadt II – SC Oberbach/SV Riedenberg II

Bezirksliga Ufr. Ost, 15:00 Uhr: 1. FC Fuchsstadt – SV Euerbach/Kützberg

 

Liebe Fußballfans, ein herzliches Willkommen bei uns in der „Fuschter“ Kohlenberg-Arena zu den heutigen Heimspielen gegen den SC Oberbach/SV Riedenberg II und dem SV Euerbach/Kützberg deren Spieler, Betreuer, Trainer und mitgereisten Fans wir aufs Herzlichste bei uns begrüßen dürfen. Ebenfalls begrüßen wir in Fuchsstadt die Schiedsrichter, denen wir ein glückliches Händchen bei ihren nicht immer leichten Entscheidungen wünschen. Geleitet wird die heutige Bezirksliga Partie von Schiedsrichter Nico Scheiner, an der Seite assistieren ihm die beiden Linienrichter Lorenz Kuger und Bernd Kuger von der Schiedsrichtergruppe Main-Spessart. Liebe Zuschauer der FC Fuchsstadt bittet um Fairness gegenüber dem Schiedsrichtergespann. Vielen Dank dafür!

 

Jetzt hat es uns erwischt! Im letzten Heimspiel gegen Unterpleichfeld zogen wir mit 1-4 den Kürzeren. Und gleich vorne weg, der Sieg für Unterpleichfeld ging in Ordnung, auch wenn er zu hoch ausfiel. Unserer Mannschaft fehlte über die gesamten 90 Minuten der absolute Siegeswille. Spätestens jetzt dürfte klar sein, dass wir in den restlichen Spielen 100 Prozent geben müssen, wenn wir am Ende Platz 2 erreichen wollen. In der ersten Hälfte war die Partie relativ ausgeglichen. Es gab kaum Tormöglichkeiten, lediglich ein Lattenschuss der Gäste sorgte für Gefahr. In der zweiten Hälfte gingen wir durch einen Distanzschuss von Tobias Bold mit 1-0 in Führung. Es schien alles wie gehabt zu laufen. Leider mussten wir nur einige Minuten später den Ausgleich hinnehmen. Danach ging das Spiel den Bach runter. Gelb-Rot gegen uns, Elfer gegen uns, Rote Karte gegen uns und schließlich noch zwei Kontergegentore. Das Spiel kann man sprichwörtlich in die Tonne treten. Gott sei Dank holte Euerbach/Kützberg auch nur einen Punkt und wir konnten Platz 2 verteidigen.  

 

Letzte Woche gastierten wir bei der zweiten Mannschaft vom TSV Großbardorf. Es wurde das erwartet schwere Auswärtsspiel, dass wir aber letztendlich mit 2-0 für uns entscheiden konnten. Gleich zu Beginn der Partie hätten wir durch einen Pfostentreffer von „Jogo“ früh in Führung gehen können. Aber auch die „Bardorfer“ hatten durch zwei Standards riesen Möglichkeiten. Somit ging es gerecht mit 0-0 in die Pause. In der zweiten Hälfte hatten wir das Spiel besser im Griff. Bei einem Freistoß von Dustin Höppner klatschte der Ball an die Latte. Die Großbardorfer kamen noch einmal gefährlich vor unser Tor, aber Lukas Lieb (nicht wie in der Saale Zeitung geschrieben Marcel Plehn) kratzte den Ball gerade noch so von der Linie. In der 77. Minute machten wir schließlich das erlösende 1-0. Tobias Bold vollendete eine gute Kombination mit einem Schuss ins untere rechte Eck. Simon Bolz machte durch einen klasse Zuspiel von Dustin Höppner den Sack zu.

 

SHOWDOWN AM KOHLENBERG! Heute brennt die Luft! Im Kampf um Platz 2 gastiert der SV Euerbach/Kützberg bei uns am Kohlenberg. Dieses Match wird mit Hochspannung erwartet und sicherlich zahlreiche Zuschauer nach Fuchsstadt locken. Schon im Hinspiel war es ein „Fight“ auf Augenhöhe. Etwas glücklich, aber nicht unverdient, konnten wir das Spiel kurz vor Schluss, durch einen Freistoß von Simon Bolz, mit 3-2 für uns entscheiden. Schon damals war es ein Kampf auf Biegen und Brechen. Ähnliches wird uns heute auch erwarten. Es ist kein Geheimnis, dass der SV Euerbach/Kützberg mit mehreren Kickern gespickt ist, die bereits Höherklassig gespielt haben. Technisch dürften sie uns überlegen sein. Somit gehen die Schweinfurter Vorstädter auch als leichter Favorit in das Spiel. Was aber möglich ist, hat das Hinspiel gezeigt. Und am heimischen Kohlenberg haben wir unsere Fans im Rücken die heute natürlich besonders benötigt werden. Also liebe Fuschter Fans, ihr seid heute der 12. Mann. Freuen wir uns auf ein hochklassiges, spannendes, kampfbetontes und am Ende hoffentlich erfolgreiches Spiel für unseren FC. Es ist angerichtet!

 

Unsere zweite Mannschaft konnte im letzten Heimspiel gegen Poppenroth/Lauter einen Punkt holen und trennte sich am Ende 2-2. Beide Tore erzielte Erik Widiker. Das Ergebnis ging absolut in Ordnung. Die Konkurrenten im Kampf um den Abstieg punkteten teilweise Dreifach. So müssen wir weiterhin den Kopf hoch nehmen und in den nächsten Spielen alles geben. Durch den Rückzug von Hassenbach war unsere „Zweite“ letzte Woche spielfrei. Heute geht es gegen einen unmittelbaren Konkurrenten. Zu Gast ist der SC Oberbach/SV Riedenberg II. Es sollte Motivation genug sein, dass wir heute einen riesen Schritt machen könnten. Jungs langt zam, heute gilts!

 

Euer Arenasprecher

Udo Geier

 

Bratwursttest Saison 2014/2015:

Heute gibt es den Bratwursttest vom letzten Auswärtsspiel in Großbardorf. Preis: 2 Euro. Die Bratwurst selbst zählt zu den Besten die ich bisher verköstigen durfte. Eine grobe, richtig gut gewürzte Wurst, wurde allerdings in einem sehr trockenem Brötchen serviert. Schade eigentlich, denn dafür gibt es definitiv Punktabzug und verhindert den Sprung an die Tabellenspitze. Trotzdem reiht sich die „Bardorfer“ Wurst in der Spitzengruppe ein. Wir vergeben eine 8,5.

 

 Die ewige Bratwursttabelle:  ( auf einer Skala 1-10)

Platz

Verein

Note

 

Platz

Verein

Note

1

TSV Gochsheim

9

 

10

SG Oberschwarzach/Wiebelsberg

7,5

2

TSV Bad Königshofen

8,5

 

10

TSV Unterpleichfeld

7,5

2

FC Gerolzhofen

8,5

 

13

1. FC Geesdorf

7

2

TSV Münnerstadt

8,5

 

13

1. FC 06 Bad Kissingen

7

2

SV Garitz

8,5

 

13

TSV Bergrheinfeld

7

2

TSV Großbardorf II

8,5

 

16

TSV/DJK Wiesentheid

6,5

7

SV Mühlhausen/Schraudenbach

8

 

16

DJK Schwemmelsbach

6,5

7

TSV Forst

8

 

17

1. FC Sand II

6

7

SV Euerbach

8

 

18

TSV Rottendorf

5

10

SV/DJK Unterspiesheim

7,5

 

   19

1. FC Schweinfurt 05II

     1

 

 

Die letzten drei Spiele der Aufstiegsanwärter für die Landesliga nach dem heutigen Spieltag

H = Heimspiel / A = Auswärtsspiel

 

DJK Schwebenried/Schwemmelsbach         1. FC Fuchsstadt

H: DJK Dampfach                                               A: SV Riedenberg

H: SV-DJK Unterspiesheim.                              H: 1. FC Geesdorf

A: TSV/DJK Wiesentheid                                   A: SV-DJK Unterspiesheim

 

SV Euerbach/Kützberg

H: 1. FC Gerolzhofen

A: SV-DJK Oberschwarzach

H: 1. FC 06 Bad Kissingen 

 

 Gönnerkreis 1. FC 1928 Fuchsstadt

Liebe Fuschter Fußballfans unterstützen sie unseren FC Fuchsstadt und werden sie Mitglied in unserem Gönnerkreis. Auch Firmen und Geschäftsleute sind jederzeit herzlich Willkommen. Ansprechpartner ist unser Sportvorstand Horst Geier, Tel. 09732/780797

 

Handyhüllen im FC Fuchsstadt Design

Wer hat Interesse an einer Handyhülle im schwarz-roten FC Fuchsstadt Design? Abgebildet ist die Eule unseres Vereinswappens mit Aufschrift „1. FC 1928 Fuchsstadt“ und dem Namenskürzel (oder ein anderes Kürzel nach Wahl). Die Hüllen sind für fast alle Handytypen möglich. Preis zwischen 22 und 25 Euro, je nachdem wie viele bestellt werden. Wer Interesse hat kann sich gerne bei mir melden und das Design auch mal begutachten.

Euer Arenasprecher, Udo Geier.

FESTUNG KOHLENBERG!!!

18.04.15

 

A-Klasse Rhön 1, 13:00 Uhr: 1. FC Fuchsstadt II – SG FC Viktoria Poppenroth/BSC Lauter II

Bezirksliga Ufr. Ost, 15:00 Uhr: 1. FC Fuchsstadt – TSV Unterpleichfeld

 

Liebe Fußballfans, ein herzliches Willkommen bei uns in der „Fuschter“ Kohlenberg-Arena zu den heutigen Heimspielen gegen die SG Viktoria Poppenroth/Lauter II und dem TSV Unterpleichfeld deren Spieler, Betreuer, Trainer und mitgereisten Fans wir aufs Herzlichste bei uns begrüßen dürfen. Ebenfalls begrüßen wir in Fuchsstadt die Schiedsrichter, denen wir ein glückliches Händchen bei ihren nicht immer leichten Entscheidungen wünschen. Geleitet wird die heutige Bezirksliga Partie von der Schiedsrichterin Marina Bachmann, an der Seite assistieren ihr die beiden Linienrichter Walter Reuss und Phillip Gottschalk von der Schiedsrichtergruppe Aschaffenburg/Miltenberg. Liebe Zuschauer der FC Fuchsstadt bittet um Fairness gegenüber dem Schiedsrichtergespann. Vielen Dank dafür!

 

Im letzten Heimspiel gegen Wiesentheid hatten unsere Fans ein Déjà-Vu Erlebnis. Wie in Schwemmelsbach gerieten wir durch einen direkt verwandelten Freistoß schon früh mit 0-1 in Rückstand. Als dann nach einer halben Stunde auch noch Dustin Höppner durch eine zumindest fragliche Schiedsrichterentscheidung mit Gelb-Rot vom Platz musste, sah unsere Fangemeinde bereits die Felle davon schwimmen. Was unsere Jungs dann in der zweiten Hälfte ablieferten, war aller erste Sahne. Mit einem Mann weniger drehten wir das Spiel. „Jogo“ Feser, mit einer tollen Einzelleistung und Simon Bolz stellten auf Sieg. Der ganzen Mannschaft muss man ein großes Kompliment machen. Sie hat tolle Moral bewiesen und unsere Jungs ließen die Wiesentheider in der ganzen zweiten Hälfte nicht mehr zur Entfaltung kommen. Es sieht nun so aus, als streitet sich unser FC nur noch mit Euerbach/Kützberg um Platz 2. Wiesentheid wurde durch den Heimsieg definitiv abgeschüttelt.

 

Wir lassen nicht locker! Letzten Sonntag stand das Landkreis-Derby beim SV Garitz auf dem Programm. Mit 4-1 konnten wir dort die Oberhand behalten. In der ersten Hälfte hatten wir die Garitzer ganz klar im Griff. Wir kombinierten uns von hinten schön raus und die Garitzer operierten meist einfallslos mit langen Bällen, was unsere Defensive vor keine großen Probleme stellte. Bereits in der 18. Minute gingen wir durch Simon Bolz in Führung. „Jogo“ Feser erhöhte drei Minuten später auf 2-0 und hätte durch zwei weitere Chancen, unter anderem einem Kopfball, der an den Pfosten klatschte, schon vor der Halbzeit alles klar machen können. Im zweiten Durchgang ließen wir die Zügel ein bisschen schleifen. Garitz kam besser ins Spiel und hatte auch eine richtig gute Möglichkeit, die Marc Rössler souverän vereitelte. In der 59. Minute dann das 3-0 durch „Jogo“. Garitz kam zwar nochmal zum Ehrentreffer, aber spätestens mit dem verwandelten Elfer von Patrick Stöth war das Ding durch. Am Rande des Spieles erreichte uns frohe Kunde aus Euerbach, wo Unterspiesheim zwischenzeitlich 2-0 führte. Am Ende hieß es schließlich 2-2 und somit haben wir jetzt 2 Punkte Vorsprung auf unseren Konkurrenten Euerbach/Kützberg.

 

Heute gastiert mit dem TSV Unterpleichfeld ein umgruppiertes Team aus der Bezirksliga West bei uns am Kohlenberg. Das Hinspiel war eine unserer schlechtesten Saisonleistung. Von beiden Seiten war der Kick damals eher dürftig. Die Führung von Unterpleichfelds Goalgetter Manuel Örtel, glich Simon Bolz in der zweiten Hälfte mit einer Bogenlampe aus. Zwischenzeitlich hatte sich Unterpleichfeld in der Spitzengruppe der Tabelle festgesetzt, musste aber in den letzten Wochen Federn lassen. Letzten Sonntag wurden allerdings zuhause die starken Geesdorfer geschlagen. Nichts desto trotz, am heimischen Kohlenberg haben wir bekanntlich eine sehr gute Bilanz. Mit unseren Fans im Rücken sollte heute ein „Dreier“ möglich sein und somit auch eine Kampfansage an Euerbach/Kützberg, die als nächstes zum „Showdown“ nach Fuchsstadt kommen.

 

Unsere zweite Mannschaft spielte am Ostersamstag zuhause gegen den 1. FC Elfershausen. 1-1 hieß es am Ende. Artur Lebsack glich die Führung der Elfershäuser in der zweiten Hälfte aus. Das Ergebnis ging in Ordnung. Hervorzuheben sind beide Torhüter, die mehrmals in brenzligen Situationen prächtig reagierten. Was der Punkt am Ende bringen wird, werden wir in den nächsten Wochen sehen, es wird definitiv eng. Da half auf jeden Fall der 2-1 Sieg letzte Woche in Schlimpfhof. Wieder Artur Lebsak sorgte mit zwei Toren für einen ganz wichtigen Auswärtsdreier. Auch kämpferisch attestierte unser Coach „Hofi“ unseren Jungs eine super Leistung. Heute geht es für unsere „Zweite“ erneut um wichtige Punkte gegen Poppenroth/Lauter. Das Hinspiel konnten wir durch Tore von „Pizzi“ (2) und Tobias Bold mit 3-2 für uns entscheiden. Ein ähnlicher Erfolg würde heute sicherlich unserem Selbstvertrauen gut tun und schon ein kleines Polster auf die Abstiegsränge bringen.

 

Euer Arenasprecher

Udo Geier

 

 

 

 

Bratwursttest Saison 2014/2015:

Heute gibt es den Bratwursttest vom letzten Auswärtsspiel in Garitz. Preis: 2 Euro. Gleich vorneweg, sehr gut!! Die grobe Bratwurst war richtig gut gewürzt. Sehr lecker! Auch das Brötchen war schön frisch, obwohl aufgebacken. Aber den Luxus mit frischen Brötchen an einem Sonntag gibt’s eh selten. Gegrillt wurde auf einem Rost. Sehr löblich, aber dadurch war zumindest meine Wurst etwas trocken. Das wäre aber meckern auf hohem Niveau. Garitz bekommt eine richtig gute 8,5 von mir. Zumindest in dieser Tabelle belegt Garitz somit einen Spitzenplatz.

 

Die ewige Bratwursttabelle: ( auf einer Skala 1-10)

Platz

Verein

Note

 

Platz

Verein

Note

1

TSV Gochsheim

9

 

9

TSV Unterpleichfeld

7,5

2

TSV Bad Königshofen

8,5

 

12

1. FC Geesdorf

7

2

FC Gerolzhofen

8,5

 

12

1. FC 06 Bad Kissingen

7

2

TSV Münnerstadt

8,5

 

12

TSV Bergrheinfeld

7

2

SV Garitz

8,5

 

15

TSV/DJK Wiesentheid

6,5

6

SV Mühlhausen/Schraudenbach

8

 

15

DJK Schwemmelsbach

6,5

6

TSV Forst

8

 

17

1. FC Sand II

6

6

SV Euerbach

8

 

18

TSV Rottendorf

5

9

SV/DJK Unterspieseheim

7,5

 

19

1. FC Schweinfurt 05 II

1

9

SG Oberschwarzach/Wiebelsberg

7,5

 

 

 

 

 

 

 

Das Restprogramm der Aufstiegsanwärter für die Landesliga nach dem heutigen Spieltag

H = Heimspiel / A = Auswärtsspiel

 

DJK Schwebenried/Schwemmelsbach                  1. FC Fuchsstadt

H: SV Mühlhausen/Schraudenbach                       A: TSV Großbardorf II

A: TSV Münnerstadt                                             H: SV Euerbach/Kützberg

H: DJK Dampfach                                                 A: SV Riedenberg

H: SV-DJK Unterspiesheim.                                  H: 1. FC Geesdorf

A: TSV/DJK Wiesentheid                                       A: SV-DJK Unterspiesheim

 

SV Euerbach/Kützberg

H: 1. FC Geesdorf

A: 1. FC Fuchsstadt

H: 1. FC Gerolzhofen

A: SV-DJK Oberschwarzach

H: 1. FC 06 Bad Kissingen

 

 

Den Rest der Stadionzeitung gibt’s am Sonntag vor den Spielen!!!

Nächstes Spitzenspiel am 28.03.2015

26.03.15

 

Bezirksliga Ufr. Ost: 16:00 Uhr 1. FC Fuchsstadt – TSV/DJK Wiesentheid

 

Liebe Fußballfans, ein herzliches Willkommen bei uns in der „Fuschter“ Kohlenberg-Arena zum heutigen Heimspiel gegen den TSV/DJK Wiesentheid deren Spieler, Betreuer, Trainer und mitgereisten Fans wir aufs Herzlichste bei uns begrüßen dürfen. Ebenfalls begrüßen wir in Fuchsstadt die Schiedsrichter, denen wir ein glückliches Händchen bei ihren nicht immer leichten Entscheidungen wünschen. Geleitet wird die heutige Partie von Landesliga-Schiedsrichter Andreas Dittmeier, an der Seite assistieren ihm die beiden Linienrichter Werner Grenzer und Benedikt Bruns von der Schiedsrichtergruppe Kahl am Main. Liebe Zuschauer der FC Fuchsstadt bittet um Fairness gegenüber dem Schiedsrichtergespann. Vielen Dank dafür!

 

Im ersten Heimspiel des Jahres 2015 gegen die DJK Dampfach legte unsere Mannschaft los wie die Feuerwehr. Hochkonzentriert und mit absolutem Siegeswillen betraten unsere Jungs den Platz und setzten dies auch im Spiel um. Innerhalb von nur wenigen Minuten führten wir 3-0, zur Halbzeit sogar 5-0. Man hat gemerkt, dass der Sieg eine Woche zuvor in Münnerstadt und die Punktverluste der Konkurrenz, einen zusätzlichen Schub gaben. In Hälfte zwei ließen wir es etwas lockerer angehen. Gefährdet waren die drei Punkte aber nie. Der Auftakt 2015 ist also somit geglückt. 2 Partien, 6 Punkte. Sauber Jungs!

 

Letzte Woche stieg in Schwemmelsbach das absolute Topspiel der Liga. Unser FC gastierte beim Tabellenführer. In den ersten Minuten merkte man beiden Mannschaften an, dass jeder gehörigen Respekt hatte. Umso erstaunlicher fiel aus heiterem Himmel das 1-0 für die Hausherren, was letztendlich auch das „Golden Goal“ sein sollte. Nach einem gelb verwarnten Foul von Marci Plehn, verwandelte Greubel den fälligen Freistoß zum 1-0. Diese Führung spielte dem Tabellenführer absolut in die Karten. Die DJK zog sich zurück und lauerte nur noch auf Konter. Es entwickelte sich ein überaus kampfbetontes Spiel. Torchancen waren aber auf beide Seiten Mangelware. So rettete sich Schwebenried/Schwemmelsbach clever über die Zeit. Der Schiedsrichter hatte die teilweise hart geführte Partie jederzeit im Griff. Lediglich die zusätzlichen 3 Minuten Nachspielzeit waren mehr als fragwürdig, verschleppte die DJK doch fast die ganze zweite Hälfte das Spiel. Kopf hoch Jungs, wir haben alles probiert und hätten auf jeden Fall einen Punkt verdient gehabt. Der Kampf um Platz 2 kann beginnen.

 

Heute gastiert mit dem TSV/DJK Wiesentheid ein Spitzenteam bei uns am Kohlenberg. Schon das Hinspiel war ein hochklassiges Match bei dem wir äußerst unglücklich, durch eine sehr zweifelhafte Abseitsentscheidung, auf die Verliererstraße kamen. Die Wiesentheider haben aktuell keinen guten Lauf. In den ersten drei Partien 2015 holten sie lediglich 2 Punkte. Somit ist es für den Tabellenvierten heute schon die letzte Chance nochmal anzugreifen im Kampf um Platz 2. Allerdings haben wir aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen. Dirk Züchner kennt die Wiesentheider ganz gut und weiß, auf wen wir besonders aufpassen müssen. Alle Zuschauer dürfen sich heute auf eine spannende und hochklassige Partie einstellen. Wir hoffen auf einen „Dreier“ vor sicherlich zahlreichen Zuschauern.

 

Unsere zweite Mannschaft verlor im letzten Heimspiel sehr unglücklich gegen das Topteam aus Morlesau/Windheim. Lange konnten unsere Jungs das Spiel offen halten, ehe 10 Minuten vor Schluss, durch einen unglücklichen Treffer das Spiel mit 1-2 verloren ging. Fast wäre eine Sensation geglückt und laut Augenzeugenberichten wäre diese auch verdient gewesen. Letzte Woche kam es zum Abstiegskrimi in Gräfendorf. Unsere Jungs verloren dort mit 3-5. Nach einer halben Stunde stand es bereits 2-0 für den Gastgeber. Unglücklicherweise traf auch unser Ex-Kicker Christoph Mützel für Gräfendorf. „Pizzi“ und Artur Lebsak stellten aber noch vor der Pause auf 2-2. In der zweiten Hälfte zogen die Gräfendorfer auf 5-2 davon und das Ding war gelaufen. Unser Coach „Hofi“ verkürzte noch auf 5-3, monierte aber, dass wir sonst keine nennenswerte Chance mehr hatten und auch die Einstellung einiger Kicker zu Wünschen übrig ließ. So langsam müssen wir aufwachen. Wir befinden uns mitten im Abstiegskampf, das ist Fakt!!! Unsere Jungs sind an diesem Wochenende spielfrei und kicken am Ostersamstag um 15:00 Uhr zuhause gegen Elfershausen. Da müssen dringend Punkte her, sonst wird es verdammt eng da hinten.

 

 

Euer Arenasprecher

 

Udo Geier

 

 

 

Bratwursttest 2014/2015

Heute gibt es den Bratwursttest vom letzten Auswärtsspiel in Schwemmelsbach. Preis: 2 Euro. Zunächst mal muss kritisiert werden, dass zur Halbzeit gerade mal 10-12 fertige Bratwürste auf den Grill lagen. Bei 500 Zuschauern wohl eher unvorteilhaft. Die Bratwurst selbst war auch nicht so der Hit. Ein Mischung aus fein und grob, dazu schwach gewürzt. Das Brötchen dagegen war richtig schön knusprig und lecker. Verhältnis Wurst/Brötchen passte. Für die Schwemmelsbacher Bratwurst gibt es somit von mir eine 6,5.

 

 

Die ewige Bratwursttabelle: ( auf einer Skala 1-10)

Platz

Verein

Note

 

Platz

Verein

Note

1

TSV Gochsheim

9

 

8

TSV Unterpleichfeld

7,5

2

TSV Bad Königshofen

8,5

 

11

1. FC Geesdorf

7

2

FC Gerolzhofen

8,5

 

11

1. FC 06 Bad Kissingen

7

2

TSV Münnerstadt

8,5

 

11

TSV Bergrheinfled

7

5

TSV Forst

8

 

14

TSV/DJK Wiesentheid

6,5

5

SV Mühlhausen/Schraudenbach

8

 

14

DJK Schwemmelsbach

6,5

5

SV Euerbach

8

 

16

1. FC Sand II

6

8

SV/DJK Unterspiesheim

7,5

 

17

TSV Rottendorf

5

8

SG Oberschwarzach/Wiebelsberg

7,5

 

18

1. FC Schweinfurt 05 II

1

 

 

Torschützen 1. und 2. Mannschaft Saison 2014/2015

 

Bezirksliga Ufr.Ost

 

A-Klasse Rhön 1

 

 

Johannes Feser

16

Marcus „Pizzi“ Schau.

9

 

Dustin Höppner

10

Fabian Tretter

7

 

Patrick Stöth

5

Artur Lebsack

7

 

Simon Bolz

4

Alexander Kickuth

2

 

Marcel Plehn

4

Christoph Mützel

2

 

Fabian Tretter

3

Simon Bolz

2

 

Christoph Mützel

3

Dominik Vierheilig

2

 

Flo Thurn

2

Markus Hofstetter

2

 

Tobias Bold

2

Peter Venne

2

 

Lukas Lieb

2

Lukas Lieb

1

 

Niko Wolf

2

Ralf Metz/Patrick St.

1

 

Tobi Stöth/Harry Baye

1

Tobias Bold/Marci Pl.

1

 

Philipp Baldauf

1

Luca Pfülb

1

 

Eigentor Gegner

2

Phillip Baldauf/Flo Thu

1

 

 

Zeitung vom 15.03.15

15.03.15

Heimspielauftakt 2015

A-Klasse Rhön 1: 13:00 Uhr 1. FC Fuchsstadt II – SV Morlesau/Windheim

Bezirksliga Ufr. Ost: 15:00 Uhr 1. FC Fuchsstadt – DJK Dampfach

Liebe Fußballfans, ein herzliches Willkommen bei uns in der „Fuschter“ Kohlenberg-Arena zu den heutigen Heimspielen gegen den SV Morlesau/Windheim und der DJK Dampfach, deren Spieler, Betreuer, Trainer und mitgereisten Fans wir aufs Herzlichste bei uns begrüßen dürfen. Ebenfalls begrüßen wir in Fuchsstadt die Schiedsrichter, denen wir ein glückliches Händchen bei ihren nicht immer leichten Entscheidungen wünschen. Geleitet wird die heutige Bezirksliga Partie von Schiedsrichter Alexander Weiß, an der Seite assistieren ihm die beiden Linienrichter Adriano Ravalli und Stefan Kuffer von der Schiedsrichtergruppe Würzburg. Liebe Zuschauer, der FC Fuchsstadt bittet um Fairness gegenüber dem Schiedsrichtergespann. Vielen Dank dafür!

An dieser Stelle, liebe Fans des 1. FC Fuchsstadt, möchten wir die überaus erfolgreiche Hinrunde bzw. das zweite Halbjahr 2014 Revue passieren lassen. Zu Beginn der Saison starteten wir mit 4 Siegen in Folge, bis es im Heimspiel gegen Münnerstadt die erste Niederlage setzte. Danach teilten wir zweimal die Punkte gegen Dampfach und Zuhause gegen Schwebenried/Schwemmelsbach, wo unsere Mannschaft dem Sieg ganz nahe war. Nach der unglücklichen Niederlage in Wiesentheid starteten wir eine Serie und siegten sogar beim hochgehandelten SV Euerbach mit 3-2. Dieser „Dreier“ war die Initialzündung. Sieg auf Sieg folgte, ehe kurz vor Weihnachten zuhause gegen Oberschwarzach und in Kissingen Punkte liegen gelassen wurden. Einen versöhnlichen Abschluss gab es im letzten Heimspiel 2014 mit einem 4-1 Sieg gegen Mühlhausen/Schraudenbach. Die Mannschaft kam nach Rückschlägen immer wieder in die Spur. 19 Spiele, 12 Siege, 4 Unentschieden und nur 3 Niederlagen bugsierten uns auf Platz 2. Des Öfteren wurde diskutiert, ob die Landesliga Sinn machen würde. Ganz ehrlich, unsere Truppe spielt jetzt schon jahrelang zusammen, seit 2007 in Unterfrankens höchster Spielklasse. Warum soll nicht einmal der Schritt gewagt werden, wenn die Chance wirklich kommen sollte. Ich persönlich hätte Lust auf Relegationsspiele am Kohlenberg vor einer sicherlich großen Kulisse. Aber bis dahin sind noch 10 Spiele zu absolvieren. Gehen wir mal davon aus, dass Schwebenried/Schwemmelsbach vorne seine Kreise ziehen wird. Die Mitkonkurrenten um Platz 2, Euerbach und Wiesentheid, kommen beide zu uns auf den Kohlenberg. Ich denke Platz 2 ist gar nicht so unmöglich. Wenn Fans, Trainer und natürlich die Mannschaft an einem Strang ziehen, könnten wir im Mai/Juni 2015 Vereinsgeschichte schreiben. Das wäre es allemal wert. 

Letzte Woche starteten wir mit dem Auswärtsspiel beim TSV Münnerstadt in das Fußballjahr 2015. Gleich vorneweg, es war ein Spieltag für uns. Einen Tag vorher verlor der Spitzenreiter Schwebenried/Schwemmelsbach zuhause gegen Riedenberg, Wiesentheid und Euerbach teilten beim direkten Aufeinandertreffen die Punkte. Somit waren wir die einzige Mannschaft aus der Spitzengruppe, die Dreifach punktete. In der ersten Halbzeit sah es allerdings gar nicht danach aus. Die Münnerstädter waren technisch und spielerisch überlegen. Lediglich vor dem Tor waren die „Nägelsieder“ viel zu harmlos. Wir dagegen kamen überhaupt nicht ins Spiel. So gingen wir etwas glücklich mit 0-0 in die Pause. Direkt nach der Halbzeit fiel dann auch das „Golden Goal“. Fabian Tretter verwertet per Kopf einen ruhenden Ball von Dustin Höppner. Danach hatten wir das Spiel klar im Sack und hätten durch zahlreiche Konter das Spiel früher entscheiden können. Somit mussten wir bis zum Schluss zittern. Egal, der Auftakt ist geglückt und wir konnten die 0-2 Heimspielniederlage wett machen. Sauber Jungs! 

Zum Heimspielauftakt 2015, gastiert heute bei uns die DJK Dampfach. Letztes Jahr stiegen die Dampfacher zum zweitenmal in die Bezirksliga auf. Aktuell steht die DJK mit 22 Punkten auf den 11. Rang. Nach eher mäßigem Start wurde der Trainer gewechselt. Mit dem neuen Coach „Asti“ Müller konnte man sich Stück für Stück nach vorne arbeiten. Letzte Woche war die Partie gegen den Mitaufsteiger aus Geesdorf lange offen, letztendlich zogen die Dampfacher aber mit 0-1 den Kürzeren. Diese Niederlage wollen sie heute mit Sicherheit wett machen. Also aufgepasst FC, volle Konzentration und 100 Prozent Einsatzwillen. Ein „Dreier“ zum Heimauftakt 2015 wäre heute natürlich überragend, bevor nächste Woche das Topspiel steigt. 

Nach dem Auftaktsieg unserer „Zweiten“ mussten die Jungs letzte Woche Auswärts in Oberleichtersbach ran. Mit 1-2 ging die Partie knapp verloren. Heute ist mit dem SV Morlesau/Windheim ein Topteam der A-Klasse bei uns zu Gast. Die „Moscharer“ schlugen letzte Woche Obererthal mit 2-1. Ein schweres unterfangen heute für unsere „Zweite“. Kämpfen Jungs! Glück auf!

Euer Arenasprecher, Udo Geier

Torschützen Saison 2013/2014 – Stand 08.03.2015

Bezirksliga Ufr.Ost

 

A-Klasse Rhön 1

 

Johannes Feser

14

Marcus „Pizzi“ Schau.

8

Dustin Höppner

10

Fabian Tretter

7

Patrick Stöth

5

Artur Lebsack

6

Simon Bolz

4

Alexander Kickuth

2

Christoph Mützel

3

Christoph Mützel

2

Niko Wolf

2

Simon Bolz

2

Marcel Plehn

2

Dominik Vierheilig

2

Flo Thurn

2

Markus Hofstetter

1

Tobias Bold

2

Luca Pfülb

1

Lukas Lieb

2

Lukas Lieb

1

Fabian Tretter

2

Ralf Metz/Patrick Stö.

1

Tobi Stöth

1

Tobias Bold/Marci Pl.

1

Philipp Baldauf

1

Peter Venne

1

Eigentor Gegner

2

Phillip Baldauf/Flo Thu

1

Bratwursttest Saison 2014/2015:

Heute gibt es den Bratwursttest vom letzten Auswärtsspiel in Münnerstadt. Die Bratwurst war richtig lecker. Letztes Jahr landete die Münnerstädter Bratwurst noch auf den hinteren Plätzen. Jetzt gibt es eine 8,5. Die grobe Wurst war sehr gut gewürzt und auch das Brötchen war super frisch. Also keine alten Brötchen vom Braveheart Battle tags zuvorJ. Lediglich die etwas kleine Bratwurst verhindert den Sprung an die Spitze. Somit weiß ich, was mir in den letzten Monaten gefehlt hat. Die Winterpause war eindeutig zu langeJ.

Die ewige Bratwursttabelle:  ( auf einer Skala 1-10)

Platz

Verein

Note

 

Platz

Verein

Note

1

TSV Gochsheim

9

 

8

TSV Unterpleichfeld

7,5

2

TSV Bad Königshofen

8,5

 

11

1. FC Geesdorf

7

2

FC Gerolzhofen

8,5

 

11

1. FC 06 Bad Kissingen

7

2

TSV Münnerstadt

8,5

 

11

TSV Bergrheinfled

7

Zeitung vom 16.11.2014

16.11.14

A-Klasse Rhön 1: 12:00 Uhr FC Fuchsstadt II – TSV Stangenroth

Bezirksliga Ufr. Ost: 14:00 Uhr 1. FC Fuchsstadt – SV-DJK Oberschwarzach/Wiebelsberg

Liebe Fußballfans, ein herzliches Willkommen bei uns in der „Fuschter“ Kohlenberg-Arena zu den heutigen Heimspielen gegen den TSV Stangenroth und dem SV-DJK Oberschwarzach/Wiebelsberg deren Spieler, Betreuer, Trainer und mitgereisten Fans wir aufs Herzlichste bei uns begrüßen dürfen. Ebenfalls begrüßen wir in Fuchsstadt die Schiedsrichter, denen wir ein glückliches Händchen bei ihren nicht immer leichten Entscheidungen wünschen. Geleitet wird die heutige Bezirksliga Partie von Schiedsrichter Andreas Wörtmann, an der Seite assistieren ihm die beiden Linienrichter Lukas Halpfer und Julian Denninger von der Schiedsrichtergruppe Hassfurt . Liebe Zuschauer der FC Fuchsstadt bittet um Fairness gegenüber dem Schiedsrichtergespann. Vielen Dank dafür!

Im Heimspiel gegen Unterspiesheim wurde den Zuschauern eher magere Fußballkost geboten. Auf dem tiefen Rasen war vor allem Kampf Trumpf. Herausgespielte Chancen waren auf beide Seiten eher Mangelware. Unser 1-0 erzielte Dustin Höppner mit einer Freistoßflanke, die an Freund und Feind vorbei ins Unterspiesheimer Tor segelte. So ging es etwas glücklich in die Halbzeit, denn die Gäste hatten zwei richtig gute Möglichkeiten und hätten eigentlich den Ausgleich verdient gehabt. Nach der Pause übernahmen wir dann aber ganz klar das Kommando und „Jogo“ macht mit einem Doppelpack den verdienten 3-0 Sieg perfekt. Nach den Punktverlusten von Wiesentheid und überraschend auch Euerbach/Kützberg, sind wir jetzt alleiniger Tabellenzweiter. So kann es gerne weiter gehen!

Letzte Woche ging unsere Reise ins Steigerwald-Stadion nach Gerolzhofen. Auf dem wohl größten Sportplatz der Bezirksliga taten sich unsere Jungs vor allem in der ersten Hälfte ganz ganz schwer. Die Gerolzhöfer spielten ein gutes Pressing und nutzten die großen Räume viel besser aus. Somit kam die Heimmannschaft auch zu riesen Tormöglichkeiten. Doch die Latte, unser Keeper Frank Fella, sowie das Unvermögen der Gerolzhöfer Offensive, ließ uns mit einem 0-0 Pausenergebnis überaus glücklich am Leben. Nach der Halbzeit waren wir dann deutlich besser im Spiel. Trotzdem hatten die Gerolzhöfer zu Beginn nochmal eine riesen Chance, bei der der Schiedsrichter evtl. auch einen Elfer hätte geben können. Ab der 60. Minute übernahmen wir dann aber das Kommando und kamen selbst zu guten Möglichkeiten. Den Siegtreffer erzielte Patrick Stöth mit einem Distanzschuss aus ca. 20 Metern, nachdem zuvor „Jogo“ am Gerolzhöfer Keeper scheiterte. 1-0 Auswärtssieg!!! Mein lieber Herr Gesangsverein, der Sieg war wirklich mehr als glücklich. Aber egal, so ist das halt wenn du vorne stehst und vorne bleiben willst. Dann genau braucht es solche Siege. Die Punkte nehmen wir mit und freuen uns erneut über die Ergebnisse der Konkurrenz.

Heute ist der letztjährige Kreisliga Aufsteiger SV-DJK Oberschwarzach/Wiebelsberg bei uns in der Kohlenberg-Arena zu Gast. Die Mannschaft sorgte in den letzten Jahren für Furore und schaffte den Durchmarsch von der A-Klasse bis in die Bezirksliga. Zu Saisonbeginn setzte es allerdings 4 Niederlagen am Stück, unter anderem im Bezirksliga-Eröffnungsderby gegen Geesdorf, sowie im ersten Heimspiel gegen unseren FC Fuchsstadt. Im Laufe der Saison fingen sich dann aber die Oberschwarzacher und konnten das eine oder andere Ausrufezeichen setzen. Der größte Coup war der 2-1 Auswärtssieg im Derby gegen Wiesentheid, was aber gleichzeitig der einzige Erfolg auf fremden Geläuf bleiben sollte. Trotzdem muss unsere Mannschaft heute natürlich aufpassen. Die Oberschwarzacher brauchen dringend Punkte um den Abstand zu den Abstiegsrängen zu halten. Somit wird auf jeden Fall wieder eine gehörige Portion Kampfgeist von Nöten sein. Jungs, vor Weihnachten nicht schwächeln, so wie in der letzten Saison, dann spielen wir weiter mit im Konzert der „Großen“!!!

Unsere zweite Mannschaft war letzte Woche spielfrei und kickte eine Woche zuvor im Heimspiel gegen das Topteam aus Untererthal. Hier müssen wir unseren Jungs ein dickes Kompliment aussprechen. Mit einer Rumpftruppe stand es bis zur 67. Minute 0-0. Dann durchbrach Untererthal unser Abwehrbollwerk und gewann doch noch deutlich mit 4-0. Aber Kopf hoch Jungs, jetzt gilt es bis Weihnachten Punkte zu sammeln. Heute ist der TSV Stangenroth Gegner unserer „Zweiten“. Beim Hinspiel in Stangenroth gingen wir mit 0-6 baden. Da war unsere Mannschaft förmlich chancenlos. Somit gilt es einiges gut zu machen und am Kohlenberg weht bekanntlich ein anderer Wind. Glück auf FC Fuchsstadt II !!!

Euer Arenasprecher Udo Geier

 

Torschützen Saison 2013/2014 – Stand 09.11.2014

Bezirksliga Ufr.Ost

 

A-Klasse Rhön 1

 

Johannes Feser

12

Marcus „Pizzi“ Schau.

7

Dustin Höppner

9

Artur Lebsak

5

Simon Bolz

4

Fabian Tretter

4

Patrick Stöth

4

Alexander Kickuth

2

Christoph Mützel

3

Christoph Mützel

2

Niko Wolf

2

Lukas Lieb

1

Marcel Plehn

2

Peter Venne

1

Flo Thurn

2

Markus Hofstetter

1

Tobias Bold

1

Luca Pfülb

1

Philipp Baldauf

1

Simon Bolz

1

Fabian Tretter

1

Ralf Metz

1

Tobi Stöth

1

Tobias Bold

1

Lukas Lieb

1

Dominik Vierheilig

1

Eigentor Gegner

2

Phillip Baldauf

1

 

Bratwursttest Saison 2014/2015:

Heute gibt’s den Bratwursttest vom letzten Auswärtsspiel in Gerolzhofen: Preis: Weiß ich nicht da ich als Fahrheinz die Bratwurst spendiert bekommen habe. Sehr löblichJ! In der letzten Saison testete „Pizzi“ in Gerolzhofen und ich darf ihm einen überaus guten Geschmackssinn assistieren. Ich bin absolut seiner Meinung. Eine grobe, gut gewürzte Wurst. Einzig dass etwas zu weiche Brötchen verhinderte den Sprung auf den Spitzenplatz. Somit bleibt es bei einer 8,5. Gerolzhofen wir kommen wieder, zum Bratwurstessen und zum Punkte mitnehmenJ.

Die ewige Bratwursttabelle:  ( auf einer Skala 1-10)

Platz

Verein

Note

  

Platz

Verein

Note

1

TSV Gochsheim

9

 

7

TSV Unterpleichfeld

7,5

2

TSV Bad Königshofen

8,5

 

10

1. FC Geesdorf

7

2

FC Gerolzhofen

8,5

 

10

1. FC 06 Bad Kissingen

7

4

TSV Mühlhausen/Schraudenbach

8

 

10

TSV Bergrheinfled

7

4

TSV Forst

8

 

13

TSV/DJK Wiesentheid

6,5

4

SV Euerbach

8

 

14

1. FC Sand II

6

7

SV/DJK Unterspiesheim

7,5

 

14

TSV Münnerstadt

6

7

SG Oberschwarzach/Wiebelsberg

7,5

 

16

TSV Rottendorf

5

 

 

 

 

17

1.FC Schweinfurt 05 II

1

Zeitung vom 02.11.2014

02.11.14

02.11.2014 - Doppelheimspieltag

A-Klasse Rhön 1: 12:00 Uhr FC Fuchsstadt II – 1. FC Untererthal

Bezirksliga Ufr. Ost: 14:00 Uhr 1. FC Fuchsstadt – SV-DJK Unterspiesheim

Liebe Fußballfans, ein herzliches Willkommen bei uns in der „Fuschter“ Kohlenberg-Arena zu den heutigen Heimspielen gegen den 1. FC Untererthal und dem SV-DJK Unterspiesheim deren Spieler, Betreuer, Trainer und mitgereisten Fans wir aufs Herzlichste bei uns begrüßen dürfen. Ebenfalls begrüßen wir in Fuchsstadt die Schiedsrichter, denen wir ein glückliches Händchen bei ihren nicht immer leichten Entscheidungen wünschen. Geleitet wird die heutige Bezirksliga Partie von Schiedsrichter Peter Flach, an der Seite assistieren ihm die beiden Linienrichter Tobias Dietrich und Yannick Hornich von der Schiedsrichtergruppe Aschaffenburg/Miltenberg. Liebe Zuschauer der FC Fuchsstadt bittet um Fairness gegenüber dem Schiedsrichtergespann. Vielen Dank dafür!

Nach unserem überraschenden Auswärtssieg in Euerbach stand das Heimspiel gegen den SV Riedenberg auf dem Plan. Mit 6-0 konnten wir das Landkreis-Derby für uns entscheiden. Nach dem etwas glücklichen 1-0 durch „Jogo“, eine Flanke wurde von einem Riedenberger abgefälscht, kam unsere Maschinerie richtig ins rollen. In regelmäßigen Abständen schraubten wir das Ergebnis in die Höhe. Haderten wir anfangs der Saison noch mit viel zu viel liegen gelassen Chancen, machten wir gegen Riedenberg fast jedes Ding rein. Somit war der Sieg hochverdient, denn die Riedenberger hatten eigentlich nur zwei, drei Möglichkeiten im ganzen Spiel. Aufgrund der Niederlage von Wiesentheid, rücken die Spitzenmannschaften immer näher zusammen. Und wir gesellen uns dazu. Das ist doch mal ne gute Nachricht!

Letzte Woche ging es dann zum bärenstarken Aufsteiger nach Geesdorf. Auch hier setzten wir unseren Aufwärtstrend fort. Nach Anfangs ausgeglichenen 25 Minuten, erzielten wir zwei Tore durch Standartsituationen, was ja nicht so häufig der Fall ist. Das 1-0 erzielten wir nach einer Ecke, als die Geesdörfer sich alle auf den kurzen Pfosten konzentrierten und Flo Thurn am langen Pfosten eiskalt einköpfte. Nach der Halbzeit schlug der eingewechselte Tobi Stöth einen ruhenden Ball von rechts, haargenau auf den Kopf von „Jogo“, 2-0. Eine verunglückte Flanke von Simon Bolz lenkte der Geesdörfer Keeper zum 3-0 ins eigene Netz. Das einzige raus gespielte Tor war das vierte von „Jogo“. Danach ließen wir die Zügel ein bisschen schleifen und der Aufsteiger erzielte noch zwei Treffer. 4-2 hieß es am Ende. Vom, zu Saisonbeginn gut gestarteten Aufsteiger, war über 90 Minuten kaum was zu sehen. Wir nutzten unsere Möglichkeiten perfekt aus. Somit gelang uns erneut ein verdienter Sieg. Top!

Heute ist der SV-DJK Unterspiesheim bei uns in der Kohlenberg-Arena zu Gast. Die Mannschaft ist eher spärlich in die Saison gestartet. Nach einigen Misserfolgen in den ersten Wochen wurde vor kurzem Reinhard Seger als neuer Trainer verpflichtet. Seger trainierte unter anderem schon höherklassige Mannschaften wie Abtswind oder Gerolzhofen in der damaligen BOL. Mit seiner Erfahrung soll er Unterspiesheim wieder in die Erfolgsspur bringen. Seine Premiere in Dampfach ging allerdings mit 2-3 in die Hose. Zuletzt gab es zwei Heimspiele gegen die Top Mannschaften aus Geesdorf und Schwebenried/Schwemmelsbach.

In beiden Spielen gab es deftige Packungen mit sage und schreibe 14 Gegentoren. Irgendwann müssen die Unterspiesheimer mal punkten. Somit heißt es heute Vorsicht FC F! Wenn wir weiter in der Spitzengruppe bleiben wollen, muss voll dagegen gehalten werden. Noch dazu treffen heute die Spitzenteams aus Wiesentheid und Schwebenried/Schwemmelsbach direkt aufeinander. Somit werden am heutigen Spieltag „Big Points“ vergeben.

Unsere zweite Mannschaft gewann im letzten Heimspiel gegen Wollbach II knapp mit 3-2. Besonders erwähnen muss man hier, dass mann den Eindruck haben konnte, dass der Schiedsrichter Mahmut Celik (Wombach-Lohr) uns nicht siegen lassen wollte. Zwei mal Fabian Tretter und Philipp Baldauf stellten trotzdem auf Sieg. Das war die passende Antwort, sauber Jungs! Letzte Woche ging es dann zum Topfavoriten nach Obererthal. Mit 4-2 wurde die Partie zwar verloren, aber Augenzeugen berichten von einer ganz guten Leistung unserer Mannschaft. Heute muss unsere „Zweite“ erneut gegen eine Spitzenmannschaft antreten. Zu Gast ist der FC Untererthal die vor zwei Wochen das Derby gegen Obererthal für sich entscheiden konnten. Da haben wir also einen harten Brocken vor der Brust. Am heimischen Kohlenberg zeigen wir aber ein anderes Gesicht als auf fremden Geläuf. Wer weiß, vielleicht gelingt uns heute eine Sensation.

So, aber jetzt auf geht’s Jungs. Hoffen wir auf interessante Partien bei uns am Kohlenberg. 6 Punkte wären irre!!!

Euer Arena-Sprecher     Udo Geier

 

Torschützen Saison 2013/2014 – Stand 26.10.2014

Bezirksliga Ufr.Ost

 

A-Klasse Rhön 1

 

Johannes Feser

10

Marcus „Pizzi“ Schau.

7

Dustin Höppner

8

Artur Lebsak

5

Simon Bolz

4

Fabian Tretter

4

Christoph Mützel

3

Alexander Kickuth

2

Patrick Stöth

3

Christoph Mützel

2

Niko Wolf

2

Lukas Lieb

1

Marcel Plehn

2

Peter Venne

1

Flo Thurn

2

Markus Hofstetter

1

Tobias Bold

1

Luca Pfülb

1

Philipp Baldauf

1

Simon Bolz

1

Fabian Tretter

1

Ralf Metz

1

Tobi Stöth

1

Tobias Bold

1

Lukas Lieb

1

Dominik Vierheilig

1

Eigentor Gegner

2

Phillip Baldauf

1

 

Bratwursttest Saison 2014/2015:

Heute gibt’s den Bratwursttest vom letzten Auswärtsspiel in Geesdorf: Preis: 2 Euro. Beim Bezirksliga-Saisoneröffnungsspiel Geesdorf-Oberschwarzach wurde die Bratwurst ja schon mal getestet. Da schnitt sie viel besser ab als letzten Sonntag. Das Brötchen war leicht zäh und die grobe, eigentlich gut gewürzte Wurst war viel zu lange auf den Grill. Somit müssen wir unsere Bewertung von 8,5 auf 7 korrigieren. Geesdorf, wir wissen das könnt ihr besser!

 

Die ewige Bratwursttabelle:  ( auf einer Skala 1-10)

Platz

Verein

Note

  

Platz

Verein

Note

1

TSV Gochsheim

9

 

7

TSV Unterpleichfeld

7,5

2

TSV Bad Königshofen

8,5

 

10

1. FC Geesdorf

7

2

FC Gerolzhofen

8,5

 

10

1. FC 06 Bad Kissingen

7

4

TSV Mühlhausen/Schraudenbach

8

 

10

TSV Bergrheinfled

7

4

TSV Forst

8

 

13

TSV/DJK Wiesentheid

6,5

4

SV Euerbach

8

 

14

1. FC Sand II

6

7

SV/DJK Unterspiesheim

7,5

 

14

TSV Münnerstadt

6

7

SG Oberschwarzach/Wiebelsberg

7,5

 

16

TSV Rottendorf

5

 

 

 

 

17

1.FC Schweinfurt 05 II

1

 

 

Zeitung vom 19.10.2014

19.10.14

19.10.2014 - Doppelheimspieltag

A-Klasse Rhön 1: 13:00 Uhr FC Fuchsstadt II – TSV Wollbach II

Bezirksliga Ufr. Ost: 15:00 Uhr 1. FC Fuchsstadt – SV Riedenberg

Liebe Fußballfans, ein herzliches Willkommen bei uns in der „Fuschter“ Kohlenberg-Arena zu den heutigen Heimspielen gegen den TSV Wollbach II und dem SV Riedenberg deren Spieler, Betreuer, Trainer und mitgereisten Fans wir aufs Herzlichste bei uns begrüßen dürfen. Ebenfalls begrüßen wir in Fuchsstadt die Schiedsrichter, denen wir ein glückliches Händchen bei ihren nicht immer leichten Entscheidungen wünschen. Geleitet wird die heutige Bezirksliga Partie von Schiedsrichter Timo Kunkel, an der Seite assistieren ihr die beiden Linienrichter Welat Cetin und Patrick Maximilian von der Schiedsrichtergruppe Aschaffenburg/Miltenberg. Liebe Zuschauer der FC Fuchsstadt bittet um Fairness gegenüber dem Schiedsrichtergespann. Vielen Dank dafür!

Im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft von Großbardorf sahen die Zuschauer zwei unterschiedliche Halbzeiten. In der Ersten fiel unseren Jungs nicht viel ein und es wurde hauptsächlich mit langen Bällen operiert. Völlig zurecht lagen wir zur Halbzeit mit 0-1 hinten. Als nach der Pause sofort das 0-2 fiel, drohte die zweite Heimpleite. Dann aber zeigten unsere Jungs tolle Moral. Die eingewechselten Dustin Höppner und Lukas Lieb sorgten für den Ausgleich. Danach hatten wir Oberwasser und spielten deutlich auf Sieg. Belohnt wurden wir durch den Siegtreffer in der Nachspielzeit von „Jogo“. Euerbach, Münnerstadt und auch „Schwemmelsried“ J ließen Punkte liegen und wir konnten durch unseren Heimsieg zum Spitzentrio aufschließen. Wir dürfen durchaus von einem wichtigen „Dreier“ sprechen.

ES IST VOLLBRACHT!!! Letztes Wochenende konnten wir nach langer Zeit mal wieder einen „Großen“ schlagen. Vor den Toren Schweinfurts, in Euerbach, behielten wir mit 3-2 die Oberhand. Anders wie in Wiesentheid, hatte unser Trainerteam eine defensivere Spielweise angeordnet. Und das zahlte sich aus. Durch ein Eigentor der Euerbacher und einem schönen Spielzug über Sebastian Heinlein, den Dustin Höppner gekonnt abschloss, lagen wir zur Halbzeit bereits 2-0 in Führung. Die Euerbacher besaßen in der ersten Hälfte lediglich eine gute Möglichkeit durch Daniel May. Theoretisch hätten wir auch schon 3-0 führen können, wäre bei Dustin Höppners Schuss nicht der Pfosten im Weg gewesen. Trotzdem diskutierten in der Halbzeit alle Fuschter Fans, ob dieser Vorsprung wohl reichen würde, hatten die Euerbacher doch deutlich mehr Spielanteile und waren auch technisch versierter. Unsere Zweifel wurden bestätigt. Daniel May verkürzte nach der Pause auf 2-1. Danach sahen unsere Jungs einen Angriff nach dem anderen auf sich zu rollen und wir gerieten gehörig unter Druck. Als sich erneut Daniel May über die linke Seite bis zur Grundlinie durchspielte war es passiert. Michael Mantel verwertete in der Mitte zum Ausgleich. Jetzt sahen unsere Fans die Felle davon schwimmen. Aber manchmal kommt es anders als man denkt. Der Euerbacher Torwart hatte in der Schlussminute einen totalen Aussetzer und nahm einen Rückpass auf. Den indirekten Freistoß verwertet Simon Bolz zum Siegtreffer. JAAAAAAA! Respekt an unsere Jungs! Die mit Stars besetzte Truppe aus Euerbach wurde nieder gekämpft. Vielleicht ein bisschen glücklich, aber nicht unverdient.

Heute ist der SV Riedenberg bei uns in der Kohlenberg-Arena zu Gast. Ein Wiedersehen also mit unserem Ex-Coach Marius Kubo, den wir natürlich ganz besonders in der Heimat begrüßen. Diese Konstellation verleiht dem Spiel zusätzliche Brisanz. Der letztjährige Kreisliga Aufsteiger ist ganz ordentlich in die Saison gestartet und liegt aktuell mit 14 Punkten auf den 11. Tabellenplatz. Gegen die Spitzenteams aus Wiesentheid und Euerbach/Kützberg unterlagen die „Rhöner“ jeweils nur knapp mit 0-1. Somit dürfen wir uns heute auf einen gut organisierten Gegner einstellen. Kampf, Spielwitz und vor allem Durchschlagskraft muss heute an den Tag gelegt werden, dann dürften wir in unserer Kohlenberg-Arena einen weiteren „Dreier“ einfahren.

Unsere zweite Mannschaft klettert in der Tabelle weiter nach oben. Im Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft aus Hassenbach/Reith/Oberthulba landeten unsere Jungs einen mehr als deutlichen 5-0 Sieg. Augenzeugen berichteten von keiner einzigen Chance für die Gäste. Somit war der Sieg wohl auch in der Höhe absolut verdient. Letzten Sonntag setzte es dann aber eine deftige 0-7 Niederlage gegen Oberbach/Riedenberg. Somit sind unsere Jungs wieder auf den Boden der Tatsachen gelandet. Heute geht es gegen Wollbach II. Da sollten wir schnell in die Spur zurück kommen um weiterhin Anschluss ans Mittelfeld zu halten. Jungs der Kohlenberg gehört uns. Drei Punkte einfahren und abfeiern!

Euer Arena-Sprecher Udo Geier

 

Torschützen Saison 2013/2014 – Stand 12.10.2014

Bezirksliga Ufr.Ost

 

A-Klasse Rhön 1

 

Dustin Höppner

8

Marcus „Pizzi“ Schau.

6

Johannes Feser

6

Arthur Lebsack

3

Christoph Mützel

3

Christoph Mützel

2

Simon Bolz

2

Alexander Kickuth

2

Fabian Tretter

1

Fabian Tretter

2

Patrick Stöth

1

Lukas Lieb

1

Niko Wolf

1

Peter Venne

1

Philipp Baldauf

1

Markus Hofstetter

1

Tobias Bold

1

Luca Pfülb

1

Flo Thurn

1

Simon Bolz

1

Marcel Plehn

1

Ralf Metz

1

Tobi Stöth

1

Tobias Bold

1

Lukas Lieb

1

Dominik Vierheilig

1

Eigentor Gegner

3

 

 

 

Bratwursttest Saison 2014/2015:

Heute gibt’s den Bratwursttest vom Auswärtsspiel letzten Sonntag in Euerbach: Eigentlich wollte ich die Wurst gar nicht probieren da sie letztes Jahr nicht so der Hit war. Aber mein vom Vortag alkoholgezeichneter Neffe überließ mir seine halbe Bratwurst J. Gut so! Die grobe Wurst war richtig gut, Brötchen auch! Die letztjährige Bewertung muss da deutlich korrigiert werden. Somit steigert sich die Bratwurst in Euerbach von 5,5 auf ne glatte 8.

 

Die ewige Bratwursttabelle:  ( auf einer Skala 1-10)

Platz

Verein

Note

  

Platz

Verein

Note

1

TSV Gochsheim

9

 

 

 

 

2

TSV Bad Königshofen

8,5

 

8

TSV Unterpleichfeld

7,5

2

FC Gerolzhofen

8,5

 

11

1. FC 06 Bad Kissingen

7

2

FC Geesdorf

8,5

 

11

TSV Bergrheinfled

7

5

TSV Mühlhausen/Schraudenbach

8

 

13

TSV/DJK Wiesentheid

6,5

5

TSV Forst

8

 

14

1. FC Sand II

6

5

SV Euerbach

8

 

14

TSV Münnerstadt

6

8

SV/DJK Unterspiesheim

7,5

 

16

TSV Rottendorf

5

8

SG Oberschwarzach/Wiebelsberg

7,5

 

17

1.FC Schweinfurt 05 II

1

 

Interview mit unserem ersten Vorstand Roland Volpert

Hallo Roland, gut ein Drittel der Spiele in der Saison 2014/2015 sind gespielt. Wie siehst du das bisherige Abschneiden unserer beiden Mannschaften?
Meine Sichtweise zum bisherigen Abschneiden orientiert sich auch an den zuvor gesetzten Erwartungen. Bei der 1. Mannschaft hatte sich meines Wissens das Trainerteam und die Mannschaft einen der vorderen drei Tabellenplätze zum Ziel gesetzt, was ja nach dem bisherigen Verlauf durchaus möglich erscheint. Nach der anfänglichen Euphorie mit 4 Siegen, wurden wir durch die Heimniederlage gegen Münnerstadt etwas eingebremst. Ansonsten habe ich zwar nur einige Spiele gesehen, aber wie ich auch aus Rückmeldungen der anderen Spiele erfahren habe, mangelte es an der Chancenverwertung. Obwohl wir in der Gesamtzahl schon viele Tore geschossen haben, haben wir im Vergleich zu den anderen Spitzenmannschaften mehr Gegentore kassiert. Betonen möchte ich, dass mir ein bestimmter Tabellenplatz nicht so wichtig ist, sondern dass wir attraktiven Fußball spielen, in der  Mannschaft und im Trainerteam eine gute Stimmung herrscht und alle an einem Strang ziehen. Und wenn das der Fall ist, da bin ich mir sicher, spielen wir auch ganz oben mit. Das Spieler- und Trainerpotenzial hierfür haben wir.
Bei der 2. Mannschaft bin ich froh, dass nach 3 Anfangsniederlagen ein Aufwärtstrend zu erkennen ist. Dass wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben, ist bei einer auch hier besseren Chancenverwertung sicherlich machbar.      

Mit Dirk Züchner und Achim Schaupp wurde zur neuen Saison erstmals ein Trainerduo für unsere „Erste“ verpflichtet. Wie kam es dazu und was waren die Hintergründe?
Ich war zwar  nicht aktiv an der Trainersuche beteiligt, wurde aber immer auf den aktuellsten Stand gehalten. Für die Verpflichtung von Dirk sprach, dass er unseren Verein schon kannte und wie ich glaube richtig heiß darauf war, unsere Jungs zu trainieren. Das spricht auch für unsere Voraussetzungen die wir am Kohlenberg haben, wenn ein Trainer seiner Klasse und trotz des weiten Anfahrtsweges zu uns kommt. Bei Achim als Eigengewächs waren wir uns schnell einig. In Absprache mit Dirk und Achim kam es dann zum Trainerduo

Wer ist deiner Meinung nach der Topfavorit auf die Bezirksliga Meisterschaft und was ist unseren Jungs zuzutrauen?
Einen Topfavoriten gibt es nicht, das hat sich auch nach den bisherigen Spielen gezeigt. Ich glaube dass Euerbach/Kützberg und Schwebenried/Schwemmelsbach sicher ganz vorne mit dabei sind. Wenn unsere Mannschaft vom Verletzungspech verschont bleibt, dann Reden wir ein gewichtiges Wörtchen mit.

Auf unserem Sportgelände hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Toilettensanierung, Sportheimmobiliar oder die Pflasterarbeiten um nur einige Projekte zu nennen. Sind weitere Aktivitäten in der nächsten Zeit geplant?
Geplant ist die Sanierung der Gästedusche, da aufgrund des Alters die Gefahr besteht, dass Wasser durch die Decke dringt und unser renovierter Toilettenbereich darunter in Mitleidenschaft gezogen wird. Dringend notwendig ist auch das Anlegen von Wegen am Sportplatzhang, da das Ballholen nicht selten mit Rutschpartien im Dornendickicht verbunden ist.

Ein Highlight in unserem Verein ist sicherlich auch die DVPDS Party jährlich im Sommer. Wie warst du persönlich zufrieden mit dem Event in diesem Jahr und gibt es schon Ausblicke für 2015?
Die Berichterstattung zur Bezuschussung der Vereinsfahne hat anscheinend dazu geführt, dass der Eindruck entstanden ist, unsere Party wäre in die Hose gegangen. Fakt ist, wir hatten Freitag und Samstag eine Vielzahl an Gästen, die man in unserer Gegend erst einmal mobilisieren muss. Dass am Ende dann trotzdem nicht der erhoffte finanzielle Erfolg dabei rauskommt, hat auch mit den zuvor entstandenen Erwartungen aufgrund des enormen Aufwands zu tun. Wir haben trotzdem, auch Dank unseres Organisationsteams, die sehr viel Zeit hierfür investiert haben, etwas auf die Beine gestellt, was im Landkreis seines Gleichen sucht. Immerhin hatten wir Mickie Krause am Kohlenberg, der sonst nur im Mallorca oder z. B. im Fernsehen bei „Wetten dass..?“ zu sehen ist. Für mich war es deshalb auch ein Erfolg. Und mit dem Gewinn aus der Party können wir zumindest dringend notwendige Investitionen im Sportheim in Angriff nehmen. Ohne DVPDS wäre das unmöglich. Für 2015 werden wir sicherlich auf Bewährtes zurückgreifen. Hier habe  ich vollstes Vertrauen ins Orga-Team. 

Hast du als Vorstand besondere Anliegen was unser Vereinsleben im Allgemeinen betrifft?
Ein besonderes Anliegen ist mir, dass bei Situationen im Vereinsleben, wo es mal nicht optimal läuft, oder unterschiedliche Ansichten aufeinander prallen, nicht gleich jeder persönlich beleidigt ist. Was leider dazu führt, dass eine sachliche Diskussion zur Problemlösung nicht mehr möglich ist.
Ein weiteres besonderes Anliegen ist mir, dass wir die vielfältigen ehrenamtlichen Aufgaben in naher Zukunft auf noch mehr Schultern verteilen müssen und hoffe dass sich Mitglieder finden, die aktiv im Verein Mitgestalten wollen.  

Zeitung vom 05.10.2014

05.10.14

Doppelheimspieltag

A-Klasse Rhön 1: 13:00 Uhr FC Fuchsstadt II – SV Hassenbach/DJK Reith/TSV Oberthulba

Bezirksliga Ufr. Ost: 15:00 Uhr 1. FC Fuchsstadt – TSV Großbardorf II

Liebe Fußballfans, ein herzliches Willkommen bei uns in der „Fuschter“ Kohlenberg-Arena zu den heutigen Heimspielen gegen die Spielgemeinschaft aus Hassenbach, Reith, Oberthulba und der zweiten Mannschaft vom TSV Großbardorf deren Spieler, Betreuer, Trainer und mitgereisten Fans wir aufs Herzlichste bei uns begrüßen dürfen. Ebenfalls begrüßen wir in Fuchsstadt die Schiedsrichter, denen wir ein glückliches Händchen bei ihren nicht immer leichten Entscheidungen wünschen. Geleitet wird die heutige Bezirksliga Partie von Schiedsrichterin Marina Bachmann, an der Seite assistieren ihr die beiden Linienrichter  Xaver Rodenhausen und Peter Flach von der Schiedsrichtergruppe Aschaffenburg/Miltenberg. Liebe Zuschauer der FC Fuchsstadt bittet um Fairness gegenüber dem Schiedsrichtergespann. Vielen Dank dafür!

Im Landkreis-Derby gegen den SV Garitz konnten wir bei erneut heftigen Regenschauern mit 4-0 die Oberhand behalten. Aufgrund der zweiten Halbzeit ging der Sieg auch vollkommen in Ordnung und wir konnten nach zuvor 4 sieglosen Partien mal wieder einen „Dreier“ einfahren. Die Garitzer hatten vor allem in der ersten Hälfte riesen Möglichkeiten. Unter anderem rettete die Latte und unser Torwart Marc Rössler. Durch eine Kopfball-Bogenlampe von Marci Plehn gingen wir mit 1-0 in die Halbzeit. Mit dem Wiederanpfiff war bei beiden Mannschaften ein wenig der Wurm drin und es ging spielerisch nicht viel zusammen. Nach dem 2-0 durch „Jogo“ hingen die Garitzer die Köpfe und wir schraubten das Ergebnis durch weitere Tore von Chrissi Mützel und Tobi Stöth in die Höhe. Wenn dann die Garitzer mit 7 oder 8 Gegentoren nach Hause fahren, dürfen sie sich nicht beschweren. Und genau das ist aktuell unser großes Manko. Wir lassen ganz klar viel zu viele Chancen liegen. Das zieht sich jetzt schon durch die ganze Saison und dies ist wahrscheinlich auch genau das Ding, was uns die großen Drei der Liga voraus haben. Für Garitz hat´s gereicht, schaun´ wir mal wo die Reise hingeht.

Letzten Sonntag ging sie zum umgruppierten TSV Unterpleichfeld. Gleich vorneweg: Unsere Mannschaft lieferte dort ihre schlechteste Saisonleistung ab. Bei warmen Temperaturen wurde den Zuschauern über 90 Minuten eher Magerkost geboten. Wie die Saale Zeitung von einem „sehr interessanten Spiel“ schreiben kann, ist mir ein Rätsel. Beide Mannschaften hatten in der ersten Hälfte lediglich eine Gelegenheit. In der zweiten Hälfte nutzte der TSV einen einzigen schönen Spielzug zur 1-0 Führung. Über drei Stationen wurde unsere Abwehr ausgehebelt und der Unterpleichfelder Goalgetter Manuel Örtl erzielte die Führung. Erst danach wachten unsere Jungs auf und spielten druckvoll nach vorne. Torchancen konnten aber kaum raus gespielt werden. So war der Ausgleich eher ein Zufallsprodukt. Eine kuriose Bogenlampe von Simon Bolz (nicht wie in der SZ geschrieben Sebastian Heinlein), bugsierte der Heimkeeper ins eigene Tor. Aufgrund des Aufbäumens nach dem Rückstand, war der Ausgleich verdient. Um Kontakt zu halten zu den Top 3 muss sich unsere Mannschaft aber gewaltig steigern.

Heute ist die zweite Mannschaft vom TSV Großbardorf bei uns zu Gast. In der letzten Saison konnten die „Grabfelder“ gerade noch so den Abstieg in die Kreisliga verhindern und kommen auch in dieser Saison nur schwer in die Gänge. Aktuell belegen sie mit 8 Punkten den 14. Tabellenplatz. Letzte Woche setzte es erneut eine 1-2 Heimniederlage gegen den starken Aufsteiger aus Geesdorf. Trotzdem weiß man natürlich nie, mit welcher Truppe Großbardorf auflaufen wird. Somit gilt für unsere Jungs heute höchste Konzentration. Eine engagiertere Leistung wie gegen Unterpleichfeld wird auf jeden Fall nötig sein.

Unsere zweite Mannschaft zeigte im Heimspiel gegen Schlimpfhof große Moral und drehte einen 1-2 Rückstand binnen zwei Minuten zum 3-2. Im Anschluss an unseren Führungstreffer hatte dann der Schiedsrichter einige Aussetzer. Zunächst bestrafte er eine klare Notbremse der Schlimpfhofer nicht mit Rot und schließlich fiel der 3-3 Ausgleich aus ganz klarer Abseitsposition. Somit wurde unseren Jungs zwei Punkte geklaut. Letzten Samstag siegte unsere „Zweite“ gegen Poppenroth/Lauter mit 3-2. „Pizzi“ stellte mit seinen Toren 5 und 6 vorzeitig auf Sieg. Somit klettern wir in der Tabelle langsam nach oben. Heute ist die Spielgemeinschaft aus Hassenbach, Reith und Oberthulba bei uns zu Gast. Die SG trägt aktuell die rote Laterne in der A-Klasse Rhön 1. Somit werden sie wahrscheinlich eine gehörige Portion Kampf in die Waagschale legen. Da gilt es dagegen zu halten dann sollte ein Sieg heute auf jeden Fall möglich sein.

So, aber jetzt auf geht’s FC F. Zwei Heimspiele am Kohlenberg sind in Summe 6 Punkte J.

Euer Arena-Sprecher Udo Geier

Torschützen Saison 2013/2014 – Stand 28.09.2014

Bezirksliga Ufr.Ost

 

A-Klasse Rhön 1

 

Dustin Höppner

6

Marcus „Pizzi“ Schau.

6

Johannes Feser

5

Fabian Tretter

2

Christoph Mützel

3

Christoph Mützel

1

Tobias Bold

1

Peter Venne

1

Fabian Tretter

1

Alexander Kickuth

1

Patrick Stöth

1

Lukas Lieb

1

Niko Wolf

1

Arthur Lebsack

1

Philipp Baldauf

1

Markus Hofstetter

1

Simon Bolz

1

Luca Pfülb

1

Flo Thurn

1

Simon Bolz

1

Marcel Plehn

1

Ralf Metz

1

Tobi Stöth

1

Tobias Bold

1

 

 

 

 

Eigentor Gegner

2

 

 

 

Bratwursttest Saison 2014/2015:

Heute gibt’s den Bratwursttest vom Auswärtsspiel letzten Sonntag in Unterpleichfeld: Preis: 1,80 Euro. Wahrscheinlich der einzige Verein der noch 1,80 Euro verlangt. Respekt! Zum ersten Mal schmeckte mir eine feine Bratwurst. Bekanntlich bin ich Fan von groben würzigen Bratwürsten. Aber die war echt gut. Fein, aber richtig gut gewürzt. Auch das Brötchen war schön knusprig. Gegrillt wurde auf dem Rost. Somit bekommt die Wurst aus Unterpleichfeld letztendlich eine 7,5. Für die vorderen Plätze reichts nicht ganz, weil fein war sie ja trotzdem noch J.

Die ewige Bratwursttabelle:  ( auf einer Skala 1-10)

Platz

Verein

Note

  

Platz

Verein

Note

1

TSV Gochsheim

9

 

10

FC 06 Bad Kissingen

7

2

TSV Bad Königshofen

8,5

 

10

TSV Bergrheinfeld

7

2

FC Gerolzhofen

8,5

 

12

TSV/DJK Wiesentheid

6,5

2

FC Geesdorf

8,5

 

13

1. FC Sand II

6

5

TSV Mühlhausen/Schraudenbach

8

 

13

TSV Münnerstadt

6

5

TSV Forst

8

 

15

SV Euerbach

5,5

7

SV/DJK Unterspiesheim

7,5

 

16

TSV Rottendorf

5

7

SG Oberschwarzach/Wiebelsberg

7,5

 

17

1.FC Schweinfurt 05 II

1

7

TSV Unterpleichfeld

7,5

 

 

 

 

Zeitung vom 21.09.14

21.09.14

A-Klasse Rhön 1: 13:00 Uhr FC Fuchsstadt II – DJK Schlimpfhof

Bezirksliga Ufr. Ost: 15:00 Uhr 1. FC Fuchsstadt – SV Garitz

Liebe Fußballfans, ein herzliches Willkommen bei uns in der „Fuschter“ Kohlenberg-Arena zu den heutigen Heimspielen gegen die DJK Schlimpfhof und dem SV Garitz deren Spieler, Betreuer, Trainer und mitgereisten Fans wir aufs Herzlichste bei uns begrüßen dürfen. Ebenfalls begrüßen wir in Fuchsstadt die Schiedsrichter, denen wir ein glückliches Händchen bei ihren nicht immer leichten Entscheidungen wünschen. Geleitet wird die heutige Bezirksliga Partie vom Schiedsrichter Johannes Hartmeier, an der Seite assistieren ihm die beiden Linienrichter Felix Voeske und Markus Wallrapp von der Schiedsrichtergruppe Kitzingen/Ochsenfurt. Liebe Zuschauer der FC Fuchsstadt bittet um Fairness gegenüber dem Schiedsrichtergespann. Vielen Dank dafür!

Da es im letzten Heimspiel gegen Schwebenried/Schwemmelsbach urlaubsbedingt keine Stadionzeitung gab, gilt es heute einiges auf zu arbeiten. Unsere erste Saisonniederlage kassierten wir zuhause gegen Münnerstadt. Mit 0-2 mussten wir uns geschlagen geben und der Sieg für Münnerstadt war im Großen und Ganzen auch ok. Eine Woche später, holten wir laut Zeugenaussagen, einen eher glücklichen Punkt beim 1-1 in Dampfach. Trotzdem hielten wir den Anschluss an die Spitzengruppe und somit lag im Heimspiel gegen Schwebenried/Schwemmelsbach besondere Spannung in der Luft. Dieses Derby ist eh schon emotional ein Highlight in jeder Saison, zusätzlich lagen wir zu der Zeit nur zwei Punkte hinter dem Tabellenführer aus Schwebenried, was dem Spiel zusätzliche Spannung verleihen sollte. Und die zahlreichen Zuschauer sollten ihr Kommen nicht bereuen. Der Platz war nach heftigen Regenschauern klitsche nass und beide Mannschaften nahmen den Kampf an. Es entwickelte sich eine überaus spannende Partie am Kohlenberg. Selten waren wir in den letzten Jahren so nahe dran die DJK am heimischen Kohlenberg zu besiegen. Verdient gewesen wäre es alle mal, da unsere Mannschaft eindeutig mehr in das Spiel investierte. Letztendlich war das Endergebnis von 2-2 aber in Ordnung.

Letzten Sonntag ging es zum neuen Tabellenführer nach Wiesentheid. Dort legte unsere Elf los wie die Feuerwehr und ging völlig verdient mit 0-1 in Führung. Eine super Flanke von Phillip Baldauf verwerte Dustin Höppner per Direktabnahme. Danach kam jedoch Wiesentheid immer besser ins Spiel und ihr Goalgetter Marcel Hartmann machte schließlich das 1-1. Beim 2-1 Führungstreffer für Wiesentheid sah unsere Defensive nicht gut aus. Ein Eckball wurde ca. ein Meter über den Boden reingeschlagen, der Schütze lief gut ein und machte das 2-1. Im zweiten Abschnitt waren wir dann leicht überlegen und hatten durch Dustin und vor allem „Jogo“ zwei riesen Chancen zum Ausgleich. Es folgte ein totaler Aussetzer des Linienrichters. Aus ganz klarer Abseitsposition machten die Wiesentheider das 3-1. Wir stellten um auf Dreierkette und fingen uns noch einen Konter ein. Ehrlicherweise muss man sagen, dass die Wiesentheider einfach abgezockter waren. Sie haben fast alle ihre Möglichkeiten in Tore umgesetzt. Für mich einer der Top Favoriten auf den Aufstieg.

Heute ist erneut Derby-Time am Kohlenberg. Zu Gast ist der letztjährige Landesliga Absteiger SV Garitz. Gerne erinnern wir uns zurück an das letzte Heimspiel gegen den SV aus der Saison 2012/2013. Auf unserem Ausweichplatz konnten wir mit 7 Toren die Oberhand behalten. Am Ende stiegen die Garitzer jedoch in die Landesliga auf und sind inzwischen wieder in die Bezirksliga zurück gekehrt. Anfangs der Saison hatten die Kissinger Vorstädter große Mühen, haben sich inzwischen aber gefangen und das ein oder andere Ausrufezeichen gesetzt. Sicherlich wird auch heute wieder viel über die kämpferische Schiene gehen. Ein Heimsieg unserer Mannschaft wäre sicherlich von Vorteil um weiterhin zumindest Blickkontakt zum vorderen Drittel zu halten. Schön wärs!

Unsere zweite Mannschaft hat es im Heimspiel gegen Gräfendorf versäumt den zweiten „Dreier“ einzutüten. Waren unsere Jungs doch klar die bessere Mannschaft und hatten auch eindeutig die besseren Chancen. Pech hatten wir bei einem Innenpfostentreffer von Alexander Kickuth, der den Sieg hätte bringen können. Letztes Wochenende beim Derby in Elfershausen behielten wir mit 3-1 die Oberhand. Und das war nach Zeugenberichten auch völlig verdient. Somit wurde der längst überfällige zweite „Dreier“ eingefahren. Heute ist die Mannschaft der DJK Schlimpfhof bei uns zu Gast. Die Schlimpfhöfer haben sich im vorderen Tabellendrittel festgesetzt. Somit also keine leichte Aufgabe für unsere Jungs. Jedoch kommen wir am heimischen Kohlenberg wesentlich besser zurecht als auf fremden Geläuf. Vielleicht fahren wir heute schon den nächsten „Dreier“ ein, dann könnten wir die Blicke so langsam Richtung Mittelfeld richten. Auf geht´s Jungs!

Euer Arena-Sprecher - Udo Geier

 

Das nächste Auswärtsspiel

Liebe Fans des FC Fuchsstadt, unser nächstes Auswärtsspiel findet am Sonntag, den 28.09.2014 um 15:00 Uhr in Unterpleichfeld statt. Wer Fahrgemeinschaften bilden möchte, trifft sich um 14:00 Uhr am „Gasthaus zur Linde“ bei der Trudi.

 

FußballersprücheJ 

Lukas Podolski: „Fußball ist wie Schach – nur ohne Würfel“ //// „So ist Fußball, manchmal gewinnt der Bessere“

Lothar Matthäus: „Wir dürfen jetzt nicht den Sand in den Kopf stecken“

Fritz Walter: „Die Sanitäter haben mir sofort eine Invasion gelegt“

Berti Vogts: „Die Kroaten sollen ja auf alles treten, was sich bewegt - da hat unser Mittelfeld ja nichts zu befürchten“

Wolfram Wuttke: „Immer, wenn ich breit bin, werde ich spitz“

Steffen Freund: Es war ein wunderschöner Augenblick, als der Bundestrainer sagte: `Komm Steffen, zieh deine Sachen aus, jetzt geht’s los`“

Steffen Baumgart: „Wir haben genügend Potenz für die Bundesliga“

Paul Breitner: „Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten ganz schön die Hosen voll, aber bei mir liefs ganz flüssig“

George Best: „Ich habe viel von meinem Geld in Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst“ 

Max Merkel: „ Der Dettmar Cramer hat doch nur den Schwarzen im Senegal beigebracht, wie man Kakteen umdribbelt“

Toni Polster: „Man hetzt die Leute auf mit Tatsachen, die nicht der Wahrheit entsprechen“

Udo Baum: „Ich gläbb der HIV Schalter is naus g`floche“ //// „Eine Europhie“ //// „Holl halt 4 Flosche Sixpack“

 

GERÜCHTEKÜCHE!!!!!!

Wussten Sie schon……

dass die Schwarz-Roten FC Trikots unseren Spielerfrauen viel besser stehen als unseren Spielern selbst…..

 

Bratwursttest Saison 2014/2015:

Heute gibt’s den Bratwursttest vom Auswärtsspiel letzten Sonntag in Wiesentheid: Preis 2 Euro. Zum zweiten mal wurde die Bratwurst in Wiesentheid getestet. Gleich vorne weg: Sie verbesserte sich! Letzte Saison noch ein 5,5 steigert sie sich auf eine 6,5. Die Wurst selbst war gut gewürzt (für meinen Geschmack geht da noch ein bisschen mehrJ), sie hätte bisschen größer sein können. Das Brötchen bisschen latschig aber gut. Somit wird Münnerstadt und Sand von Wiesentheid überholt. 

 

Die ewige Bezirksliga Bratwursttabelle:  ( auf einer Skala 1-10)

Platz

Verein

Note

 

Platz

Verein

Note

1

TSV Gochsheim

9

 

9

FC 06 Bad Kissingen

7

2

TSV Bad Königshofen

8,5

 

9

TSV Bergrheinfeld

7

2

FC Gerolzhofen

8,5

 

11

TSV/DJK Wiesentheid

6,5

2

FC Geesdorf

8,5

 

12

1. FC Sand II

6

5

TSV Mühlhausen/Schraudenbach

8

 

12

TSV/Münnerstadt

6

5

TSV Forst

8

 

14

SV Euerbach

5,5

7

SV/DJK Unterspiesheim

7,5

 

15

TSV Rottendorf

5

7

SG Oberschwarzach/Wiebelsberg

7,5

 

16

1.FC Schweinfurt 05 II

1

 

Torschützen Saison 2013/2014 – Stand 14.09.2014                   

Bezirksliga Ufr.Ost

 

A-Klasse Rhön 1

 

Dustin Höppner

6

Marcus „Pizzi“ Schau.

3

Johannes Feser

4

Fabian Tretter

2

Christoph Mützel

2

Christoph Mützel

1

Tobias Bold

1

Peter Venne

1

Fabian Tretter

1

Alexander Kickuth

1

Patrick Stöth

1

Lukas Lieb

1

Niko Wolf

1

Arthur Lebsack

1

Philipp Baldauf

1

Markus Hofstetter

1

Simon Bolz

1

Luca Pfülb

1

Flo Thurn

1

 

 

Zeitung vom 24.08.2014

24.08.14

A-Klasse Rhön 1: 13:00 Uhr FC Fuchsstadt II – SG Eintracht Oberleichtersbach

Bezirksliga Ufr. Ost: 15:00 Uhr 1. FC Fuchsstadt – TSV Münnerstadt

Liebe Fußballfans, ein herzliches Willkommen bei uns in der „Fuschter“ Kohlenberg-Arena zu den heutigen Heimspielen gegen die SG Eintracht Oberleichtersbach und dem TSV Münnerstadt deren Spieler, Betreuer, Trainer und mitgereisten Fans wir aufs Herzlichste bei uns begrüßen dürfen. Ebenfalls begrüßen wir in Fuchsstadt die Schiedsrichter, denen wir ein glückliches Händchen bei ihren nicht immer leichten Entscheidungen wünschen. Geleitet wird die heutige Bezirksliga Partie vom Schiedsrichter Lukas Wöber, an der Seite assistieren ihm die beiden Linienrichter ??? und ??? von der Schiedsrichtergruppe Aschaffenburg/Miltenberg. Liebe Zuschauer der FC Fuchsstadt bittet um Fairness gegenüber dem Schiedsrichtergespann. Vielen Dank dafür!

Am „Digge Dooch“ im Derby gegen den 1. FC 06 Bad Kissingen gewannen wir erneut unser Heimspiel knapp mit 3-2. Dieses mal aber hochverdient. Das Einzige, was man unseren Jungs vorwerfen kann, ist die Chancenverwertung. In allen drei bisherigen Saisonspielen hatten wir zusätzlich hochkarätige Tormöglichkeiten. Hoffentlich rächt sich das nicht in den nächsten Spielen. Kissingen dagegen enttäuschte auf der ganzen Linie. Gefährlich waren die 06´er eigentlich nur durch Standartsituationen. Spielerisch war unsere Mannschaft eine ganze Klasse besser. Trotzdem wurde es am Ende eng. Nach dem 2-2 Ausgleich zeigten wir absoluten Siegeswillen, das Spiel noch zu gewinnen. Daumen hoch dafür! 9 Punkte nach drei Spielen, das liest sich doch gut.

2 Tage nach dem Landkreis-Derby musste unsere Mannschaft gegen den SV Mühlhausen/Schraudenbach ran. Dort gerieten wir bereits nach 2 Minuten in Rückstand, als unsere Defensive noch ein bisschen ungeordnet war. Danach hatten wir in der 11. und in der 13. Minute wiederum zwei riesen Bretter und hätten den Ausgleich machen müssen. Dieser fiel dann in der 23. Minute durch „Jogo“ nach gutem Auge und Pass von Dustin Höppner. Danach waren wir dann deutlich spielbestimmend. Philipp Baldauf machte nach uneigennütziger Vorarbeit von Tobias Bold das 1-2. Zwei Minuten später ging „Jogo“ auf rechts durch und bediente Dustin Höppner, der auf 1-3 erhöhte. So ging es in die Pause. In der 53. Minute schlief unsere linke Abwehrseite und wir fingen uns das 2-3 ein. Erst mit der Einwechslung der „Gräfendorf-Connection“ kam die Entscheidung. In der 74. Minute machte Christoph Mützel mit einem Traumtor das 2-4. 5 Minuten später spielte Fabian Tretter einen Traumpass auf „Jogo“, der den Torwart umkurvte und das Endergebniss von 2-5 herstellte. Absolut verdienter Sieg! 12 Punkte und Spitzenreiter! Puuh, da muss man erst mal durchschnaufen. Wie aber schon erwähnt sollten wir das Glück nicht allzu lange herausfordern. An der Chancenverwertung müssen wir definitiv arbeiten und 7 Gegentore in 4 Spielen ist auch nicht unbedingt Top. Es ist also nicht alles Gold was glänzt.

Heute steht das Heimspiel gegen den TSV Münnerstadt an. Ungern erinnern wir uns an das Auftaktmatch der letzten Saison. Da gingen wir mit 5-2 in Münnerstadt unter. Zuhause allerdings konnten wir durch Tore von Lukas Lieb, „Jogo“ und Tobias Bold mit 3-1 die Oberhand behalten. Ein gutes Omen für heute? Die Münnerstädter sind noch ungeschlagen und holten aus den ersten vier Partien 8 Punkte. Zum Auftakt gewannen die „Nägelsieder“ in Großbardorf und trotzten zuhause dem Topfavoriten Euerbach/Kützberg ein 0-0 ab. Letztes Wochenende dann ein 2-2 in Riedenberg nach 0-2 Rückstand und der famos gestartete Aufsteiger aus Geesdorf wurde mit 3-1 geschlagen. Hier ist also definitiv Qualität vorhanden. Somit dürften unsere Fans heute wieder eine knappe und umkämpfte Heimpartie erwarten. Wer wird nach diesem Match immer noch ungeschlagen sein? Um 16.45 Uhr sind wir schlauerJ.

Unsere zweite Mannschaft steht schon ein wenig unter Zugzwang. Nach den zwei Auftaktniederlagen ist heute die SG Eintracht Oberleichtersbach zu Gast. Oberleichtersbach holte aus den ersten vier Partien 6 Punkte und verlor letztes Wochenende nur knapp mit 1-2 zuhause gegen Obererthal. Dabei hätte die Eintracht in Unterzahl in der Schlussphase fast noch das Ergebniss gedreht. Sicherlich zählen sie zu den Spitzenteams der Liga. Somit also wieder ein schweres Spiel für unsere „Zweite“. Hoffen wir, dass sich heute die Personalsituation wieder ein bisschen entspannt und so vielleicht ein „Dreier“ eingefahren werden kann. Auf geht’s Jungs, die Köpfe nicht hängen lassen, die Saison ist noch frisch!

Euer Arena-Sprecher  Udo Geier

 

Statements zum „Digge Doch“-Derby gegen den 1. FC 06 Bad Kissingen

Kapitän Niko Wolf: „Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Wir sind zweimal ins Spiel zurück gekommen und haben riesen Moral gezeigt. Trotzdem machen wir aus unseren Chancen zu wenig. Das 2-2 fiel aus dem Nichts“.  

 

Coach Achim Schaupp:Wir schaffen es leider momentan in den Heimspielen noch nicht, den Sack zuzumachen. Aber es macht mich stolz, zu sehen, was diese Truppe für eine Moral hat. Nach dem 2-2 Ausgleich hat man einfach gemerkt, dass wir dieses Derby unbedingt gewinnen wollten“. 

 

2. Mannschaft-Spieler Frank Geier:Hochverdienter Derbysieger! 06´er hatten kaum Torchancen und machen zwei Tore. Wir müssen eigentlich viel früher den Sack zumachen. 2 Tore Unterschied wären mehr als gerecht gewesen“.

 

FC 06 Keeper Florian Rottenberger: Es war ein verdienter Sieg für den FC F. Das Chancenplus lag klar bei den Rot-Schwarzen, weil sie das Derby spritziger und kämpferisch besser angenommen haben. Durch einen zweifelhaften Elfmeter (Sorry Jogo, aber das war nie und nimmer ein Foul) geht es mit 2-1 in die Kabine. 2. Halbzeit ist das Spiel nur noch vor sich hin geplätschert. Fuchsstadt hat nur noch das nötigste getan und wir hatten nicht die Mittel, die Abwehr um den „Man of the Match“ Flo Thurn in Bedrängnis zu bringen. 2 Tore Auswärts sollten eigentlich mindestens zu einem Punkt reichen. FC F hatte den absoluten Siegeswillen und nutzte eine Unachtsamkeit zum Sieg.

 

Torschützen Saison 2013/2014 – Stand 17.08.2014

Bezirksliga Ufr.Ost

 

A-Klasse Rhön 1

 

Dustin Höppner

5

Peter Venne

1

Johannes Feser

3

Markus Hofstetter

1

Christoph Mützel

2

Christoph Mützel

1

Tobias Bold

1

Marcus „Pizzi“ Schau.

1

Fabian Tretter

1

 

 

Patrick Stöth

1

 

 

Niko Wolf

1

 

 

Simon Bolz

1

 

 

Philipp Baldauf

1

 

 

 

Bratwursttest Saison 2014/2015:

Bezirksliga Eröffnungsspiel Geesdorf-Oberschwarzach in Geesdorf. Preis: 2 Euro. Gleich vorneweg: Nur die fehlenden Holzkohlen verhinderten einen Sprung an die Spitze. Die grobe Bratwurst war überragend gewürzt. Selbst Minuten nach dem Verzehr machte sich noch ein überaus angenehmer Geschmack im Gaumen breit. Brötchen auch Top und eine überaus nette Verkäuferin ergibt in Summe eine 8,5. Somit freuen wir uns jetzt schon auf das Auswärtsspiel am 26.10.2014 in Geesdorf.

Die ewige Bratwursttabelle:  ( auf einer Skala 1-10)

Platz

Verein

Note

  

Platz

Verein

Note

1

TSV Gochsheim

9

 

9

FC 06 Bad Kissingen

7

2

TSV Bad Königshofen

8,5

 

9

TSV Bergrheinfeld

7

2

FC Gerolzhofen

8,5

 

11

TSV Münnerstadt

6

2

FC Geesdorf

8,5

 

11

1. FC Sand II

6

5

TSV Mühlhausen/Schraudenbach

8

 

13

TSV/DJK Wiesentheid

5,5

5

TSV Forst

8

 

13

SV Euerbach

5,5

7

SV/DJK Unterspiesheim

7,5

 

15

TSV Rottendorf

5

7

SG Oberschwarzach/Wiebelsberg

7,5

 

16

1.FC Schweinfurt 05 II

1

Zeitung vom 15.08.14

15.08.14

Derby am „Digge Dooch“

Bezirksliga Ufr. Ost: 18:30 Uhr 1. FC Fuchsstadt – 1. FC 06 Bad Kissingen

Liebe Fußballfans, ein herzliches Willkommen bei uns in der „Fuschter“ Kohlenberg-Arena zum heutigen Landkreis Derby in der Bezirksliga Ufr. Ost. Zu Gast in Fuchsstadt ist die Mannschaft vom 1. FC 06 Bad Kissingen deren Spieler, Betreuer, Trainer und mitgereisten Fans wir aufs Herzlichste bei uns begrüßen dürfen. Ebenfalls begrüßen wir in Fuchsstadt die Schiedsrichter, denen wir ein glückliches Händchen bei ihren nicht immer leichten Entscheidungen wünschen. Geleitet wird die heutige Partie vom Schiedsrichter Rene´ Kohl, an der Seite assistieren ihm die beiden Linienrichter Joachim Feuerbach und Timo Bernhardt von der Schiedsrichtergruppe Gerolzhofen. Liebe Zuschauer der FC Fuchsstadt bittet um Fairness gegenüber dem Schiedsrichtergespann. Vielen Dank dafür!

 

Die ersten zwei Partien der neuen Saison sind gespielt und wir haben mit 6 Punkten auf der Habenseite einen perfekten Start hingelegt. Im Heimspiel gegen den FC Gerolzhofen machten wir unseren ersten „Dreier“ perfekt. Dies war jedoch eine ganz enge Kiste. Gerolzhofen war eigentlich spielerisch und kämpferisch einen Tick besser. Zur Halbzeit führten wir durch ein Tor unseres Neuzuganges Dustin Höppner mit 1-0. In der zweiten Halbzeit glichen die „Steigerwälder“ durch einen direkt verwandelten Freistoß aus. Vom Anstoß weg brachte erneut Dustin Höppner unsere Farben gleich wieder in Führung. Und das war meiner Meinung nach auch ganz wichtig. Trotzdem fingen wir uns im Laufe der zweiten Halbzeit noch ein Tor ein und es roch nach einem Remis. Den einzigen Fehler der Gerolzhöfer Defensive nutze unser Goalgetter „Jogo“ eiskalt zum Siegtreffer. Somit konnten wir im ersten Saisonspiel gleich drei Punkte einfahren. Deckel drauf, die nimmt uns keiner mehr. Gut gemacht Jungs!

Letztes Wochenende mussten wir Auswärts beim Aufsteiger Oberschwarzach ran. Mit 5-1 konnten wir dort als Sieger vom Platz gehen. Dabei trugen sich 5 verschiedene Spieler in die Torjägerliste ein. Eine neue Stärke? Der Reihe nach. Tobias Bold machte früh das 1-0 mit einer Direktabnahme nach einem langen Ball. Danach plätscherte das Spiel bisschen dahin und Oberschwarzach konnte durch eine Standartsituation ausgleichen. Beim 2-1 setzte sich „Jogo“ im Luftkampf gegen den Keeper von Oberschwarzach durch, der blieb verletzt am Boden liegen, Dustin Höppner staubte ab. Mit dem Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Oberschwarzacher ein Riesenbrett. Der Ex Schnüdel Pitter setzte sich auf links gekonnt durch (blieb aber ansonsten blass), legte den Ball zurück an den Sechzehner, den Schuss köpfte Tobi Stöth mit aller Mühe gerade noch so von der Linie. Danach war es vorbei mit Oberschwarzach. Eine richtig schöne Kombination von „Jogo“ und Tobi Stöth vollendete Simon Bolz zum vorentscheidenden 3-1. Danach hatten wir zwei, drei riesen Kontermöglichkeiten. Letztendlich trafen „PD“ per Elfmeter und unser Neuzugang Fabian Tretter zum 5-1 Endstand. Natürlich ein verdienter Sieg, wobei man fairer Weise sagen muss, dass das Schiedsrichtergespann auch auf unserer Seite war.

Heute ist Derby Time bei uns am Kohlenberg. Es gastiert die Mannschaft vom 1. FC 06 Bad Kissingen. In der letzten Saison konnten wir zwei Siege gegen die 06´er einfahren. In Kissingen gewannen wir durch Tore von „Jogo“ und „Boldi“ knapp mit
2-1. Im Rückspiel behielten wir am Kohlenberg deutlich mit 4-0 die Oberhand. Heute allerdings werden die Karten neu gemischt. Die Kissinger holten aus den ersten beiden Partien 3 Punkte. Zum Auftakt gewannen die Kurstädter mit 2-1 beim Aufsteiger Riedenberg und letztes Wochenende setzte es eine deftige 0-5 Heimpleite gegen Geesdorf. Diese wollen sie mit Sicherheit heute wieder gut machen. Die Kissinger haben mit Mario Wirth, Christian Laus, Ervin Gergely oder auch Christian Heilmann erfahrene und abgezockte Spieler in ihren Reihen. Somit wird es heute also auch ein von Taktik geprägtes Spiel werden. Spannend wird es allemal.

Unsere zweite Mannschaft musste bei ihrem Auftaktspiel letzten Freitag gegen Obereschenbach eine knappe Niederlage einstecken. Dabei sahen die Zuschauer am Kohlenberg 9 Tore. 4-5 hieß es am Ende und unser Coach war sich nach dem Spiel sicher, dass wir in Bestbesetzung niemals verloren hätten. Letzten Sonntag dann eine mehr als deutliche 0-6 Niederlage in Stangenroth. Zu Gute halten müssen wir unserer „Zweiten“, dass aktuell 4 Stammspieler im Urlaub sind und der eine oder andere Verletzte bzw. angeschlagene Spieler in Stangenroth auflief. So reisten wir mit nur 12 Mann in die Rhön. Trotzdem ärgerlich, dass wir aus zwei Spielen mit 0 Punkten da stehen. Das kann und wird besser werden. Kopf hoch Jungs!

Euer Arena-Sprecher   Udo Geier

 

Zielsetzung der Bezirgsligisten

TSV/DJK Wiesentheid         vorderes Tabellendrittel

TSV Großbardorf II              Weiterentwicklung, Klassenerh.

FC Fuchsstadt                       keine Angabe

TSV Unterpleichfeld            einstelliger Tabellenplatz

SV/DJK Oberschwarzach    Klassenerhalt

FC Gerolzhofen                    Nichtabstieg

SV Mühlhausen/Schrau.    gesichertes Mittelfeld

SV/DJK Unterspiesheim      Klassenerhalt

DJK Dampfach                      Klassenerhalt

TSV Münnerstadt                 gute Saison spielen

SV Euerbach/Kützberg        unter die ersten Drei

SV Riedenberg                      Klassenerhalt

FC Geesdorf                          Mittelfeldplatz

DJK Schwebenried./Schw.  vorderes Mittelfeld

SV Garitz                                Klassenerhalt

1. FC 06 Bad Kissingen        Mittelfeldplatz

 

Meisterschaftsnennungen

SV Euerbach/Kützberg                 5

DJK Schwebenried/Schwemm.    4

TSV/DJK Wiesentheid                 2

FC Fuchsstadt                               1
SV/DJK Oberschwarzach            1

Torschützen Saison 2014/2015 - Stand 11.08.2014

Bezirksliga Ufr.Ost

 

A-Klasse Rhön 1

 

Dustin Höppner

3

Peter Venne

1

Johannes Feser

1

Marcus „Pizzi“ Schau.

1

Patrick Stöth

1

Christoph Mützel

1

Fabian Tretter

1

Markus Hofstetter

1

Simon Bolz

1

 

 

Tobias Bold

1

 

 

 

Bratwursttest Saison 2014/2015:

Heute gibt es den Bratwursttest vom ersten Auswärtsspiel in Oberschwarzach. Preis: 2,-. Beim Aufsteiger wurde uns eine dicke grobe Bratwurst serviert, die einigermaßen gut gewürzt war. Das Brötchen ok, bisschen frischer wäre trotzdem gut gewesen. Zahlen musste man im Sportheim, die Wurst gab es draußen. Sehr kompliziert und vor allem in der Halbzeit eine lange Schlange. Die Wurst bekommt von mir eine 7,5 und zieht mit Unterspiesheim gleich.

Die ewige Bratwursttabelle:  ( auf einer Skala 1-10)

Platz

Verein

Note

  

Platz

Verein

Note

1

TSV Gochsheim

9

 

8

TSV Bergrheinfeld

7

2

TSV Bad Königshofen

8,5

 

10

TSV Münnerstadt

6

2

FC Gerolzhofen

8,5

 

10

1.FC Sand II

6

4

TSV Mühlhausen/Schraudenbach

8

 

12

TSV/DJK Wiesentheid

5,5

4

TSV Forst

8

 

12

SV Euerbach

5,5

6

SV/DJK Unterspiesheim

7,5

 

14

TSV Rottendorf

5

6

SG Oberschwarzach/Wiebelsberg

7,5

 

15

1.FC Schweinfurt 05 II

1

8

FC 06 Bad Kissingen

7

 

 

 

1

 

Interview mit unserem neuen Coach der zweiten Mannschaft Lukas Heid

Hallo Lukas, du übernimmst in der neuen Saison das Amt vom „Wahlspanier“ Enrico „Jopper“ Jopp. Wie kam es dazu? Greifst du selbst auch wieder ins Spielgeschehen ein?
Servus zusammen! Als Jopper letzte Saison verletzt war, wurde ich schon gefragt ob ich ihn etwas unterstützen könnte. Was ich bis zu meiner Verletzung auch getan habe. Als es dann hieß, er geht weg, hat er mich wohl als seinen Nachfolger vorgeschlagen. Da ich ja im Moment verletzt bin und dieses Jahr (2014) nicht mehr spielen kann und ich sowieso vor habe, später einmal als Trainer zu arbeiten,  dann noch der Verein auf mich zukam, stand dann doch schnell fest, dass ich mir gut vorstellen kann, das Amt zu übernehmen.
Ich möchte auf jeden Fall auch wieder Fußball spielen. Hoffe, dass ich zur Rückrunde wieder fit bin und mein Knie keine Probleme macht!

Enrico war vor allem bekannt für die dritte Halbzeit im Sportheim. Kannst du dir vorstellen da in seine Fußstapfen zu treten? J
Das sind keine Fußstapfen, das sind Krater!!! J
Leider muss ich montags arbeiten, von daher wird das schon schwer!:-) Aber wer mich kennt, weiß, dass ich auch gerne mal etwas länger im Sportheim bleibe, für eins, zwei, lkoholische Getränke.

Die ersten Drei der letzten Saison sind weg. Mit Obererthal, Untererthal, Obereschenbach kommen drei richtige Kracher dazu. Wer ist deiner Meinung nach Favorit auf den Titel?
Wenn alles normal läuft dann wird der SV Rot-Weiss Obererthal am Ende der Saison ganz oben stehen. Sie sind in fast allen Mannschaftsteilen Top besetzt und haben einen der besten Stürmer im Landkreis!

Wir alle wissen, dass du sehr ehrgeizig bist. Als wir letztes Jahr in der Vorrunde gut da standen warst du trotzdem nicht zufrieden und hättest gerne mehr Punkte auf dem Konto gehabt. Was ist drin in dieser Saison?
Zu diesem Zeitpunkt habe ich auch noch auf die Top 5 gehofft, weil ich der Meinung war und immer noch bin, dass wesentlich mehr in der Mannschaft steckt als sie gezeigt hat und auch aktuell zeigt. Nach der Rückrunde mit den vielen Verletzten der ersten und zweiten Mannschaft bin ich jedoch froh gewesen um jeden Punkt den wir geholt haben. Trotzdem war und ist die gezeigte Einstellung und Leistung nicht zufriedenstellend!!!
Prinzipiell ist alles drin in dieser Saison! Wenn Einsatz, Wille und Teamgeist Woche für Woche im Training und beim Spiel stimmen, sollte am Ende der Abstieg vermieden werden. Zudem möchte ich Sie auch taktisch weiter bringen, da der Fußball sich diesbezüglich immer weiter entwickelt. Zuletzt kommt es halt auch immer noch auf die erste Mannschaft an. Haben die viele Verletzte oder läuft es nicht gut, fehlen wieder Spieler für die Zweite. Wichtig ist es auch in den ersten Spielen zu punkten ansonsten sind wir Ruck Zuck im Abstiegsstrudel und um da wieder rauszukommen ist viel Kraft und Schweiß nötig.
Wenn ALLE mitziehen bin ich für die Saison zuversichtlich, aber von nix kommt auch nix!!!

Kurzes Update: Die ersten zwei Spiele liegen hinter uns. Was ziehst du für ein Resümee aus den beiden Partien?
Ein Fazit ist zum jetzigen Zeitpunkt schwer zu stellen. Die Saison geht erst los und leider fehlten mir bis jetzt 5 Stammspieler. Unterm Strich steht aber erst einmal der Fehlstart. Den heißt es in den nächsten Wochen aufzuholen. Am Freitag beim Heimspiel gegen Obereschenbach kann ich meiner Truppe keinen Vorwurf machen. Wir haben trotz Fehlen der 5 Stammspieler gezeigt, dass wenn man als Team agiert, jedem Gegner das Leben schwer machen kann. Einsatz, Wille, Kampf waren da, nur leider hat am Ende das Glück gefehlt. Am Sonntag in Stangenroth waren die Akkus leer. Leider standen mir auch nur 12 Mann zur Verfügung, von denen zwei angeschlagen in die Partie gingen und sich einer während dem Spiel noch verletzte. Der Gegner war spritziger und an diesem Tag eine Hausnummer zu hoch.  

Lukas, vielen Dank für das Interview. Wir wünschen dir viel Glück mit unseren Kickern der zweiten Mannschaft. Glück auf!!!
Danke!!! Können wir gebrauchen;-)

Zeitung vom 03.08.2014

03.08.14

Saisonauftakt

Bezirksliga Ufr. Ost: 15:00 Uhr 1. FC Fuchsstadt – 1. FC Gerolzhofen

 

Liebe Fußballfans, ein herzliches Willkommen bei uns in der „Fuschter“ Kohlenberg-Arena zum heutigen Saisonauftakt in der Bezirksliga Ufr. Ost. Zu Gast in Fuchsstadt ist die Mannschaft vom 1. FC Gerolzhofen deren Spielern, Betreuern, Trainern und mitgereisten Fans wir aufs Herzlichste bei uns begrüßen dürfen. Ebenfalls begrüßen wir in Fuchsstadt die Schiedsrichter, denen wir ein glückliches Händchen bei ihren nicht immer leichten Entscheidungen wünschen. Geleitet wird die heutige Partie vom Bayernliga Schiedsrichter Marcel Geuß, an der Seite assistieren ihm die beiden Linienrichter Cornelius Göb und Lukas Halpfer von der Schiedsrichtergruppe Haßfurt. Liebe Zuschauer der FC Fuchsstadt bittet um Fairness gegenüber dem Schiedsrichtergespann. Vielen Dank dafür!

 

Das lange Warten hat ein Ende. Heute startet die Bezirksliga Unterfranken Ost in ihre neue Saison. Die Liga wurde mit 16 Mannschaften neu besetzt und es gibt einige Veränderungen. Freuen dürfen wir uns über zahlreiche Derbys gegen Kissingen, Garitz und Schwebenried/Schwemmelsbach. Dazu kommen die „Halbderbys“ gegen Münnerstadt und Riedenberg, wobei das Duell mit dem Aufsteiger aus der Rhön besondere Brisanz hat, da bekanntlich unser Ex Coach Marius Kubo beim SV angeheuert hat. Mit der DJK Dampfach und dem TSV Unterpleichfeld kommen zwei Altbekannte zurück in die Liga. Völliges Neuland betreten der FC Geesdorf und der SV/DJK Oberschwarzach, die als Aufsteiger die Liga aufmischen wollen und sicherlich zahlreiche Auswärtsfans mit an den Kohlenberg bringen. Einige ambitionierte Mannschaften haben „Kadertechnisch“ nochmal richtig aufgerüstet. Unter anderem werden der SV Euerbach/Kützberg als Top Favorit und die DJK Dampfach als Geheimtip gehandelt. Aber auch unser FC hat einen breiten Kader mit dem wir auf jeden Fall eine gute Rolle spielen können. Nach dem Abgang unseres Torhüters Florian Rottenberger schloss sich Frank Fella von der DJK Schwebenried/Schwemmelsbach unserer Mannschaft an. Philipp Sauermann hat seine Karriere beendet. Aus Gräfendorf kommt Fabian Tretter zu uns, der in der letzten Saison seine Torjägerqualitäten in der A-Klasse unter Beweis stellte. Bei ihm bleibt abzuwarten, ob er den großen Sprung in die Bezirksliga schaffen kann. Mit Dustin Höppner kommt ein Landesliga Erfahrener Spieler zu uns. Zuletzt kickte Dustin beim TSV Lengfeld und zuvor einige Jahre beim TSV Abtswind. Hoffen wir, dass sich alle „Neuen“ schnell eingewöhnen und unserer Mannschaft nochmal ein Stück mehr Stabilität und vor allem Kontinuität verleihen können. Wir alle dürfen gespannt sein wie sich unsere Jungs in der neuen Saison schlagen werden.

Los geht es heute am Kohlenberg mit dem Auftakt gegen den FC Gerolzhofen. In der letzten Saison waren beide Partien ganz enge Kisten. Das Heimspiel wurde durch zwei Treffer von Tobias Bold und Sebastian Heinlein mit 2-1 gewonnen. In Gerolzhofen bekamen die Zuschauer ein ganz verrückte Partie geboten. Nach 0-2 und 1-3 Rückstand drehten unsere Jungs die Partie in ein 4-3 um letztendlich trotzdem mit 4-5 als Verlierer vom Platz zu gehen. Gegen eine torreiche Partie hätten unsere Fans heute sicherlich nichts einzuwenden so lange am Ende drei Punkte am Kohlenberg bleiben. Hoffen wir also auf einen guten Start in die neue Saison. Das verrückte FC Volk ist erwartungsfroh!

Unsere zweite Mannschaft startet nächsten Freitag um 18:30 Uhr im Heimspiel gegen den FC Obereschenbach in ihre zweite A-Klassen Saison. Nach dem Weggang von Enrico „Jopper“ Jopp werden unsere Jungs in dieser Runde von Lukas Heid betreut. Ihm schon jetzt viel Glück und Geschick im Umgang mit unserer Kickern. Nachdem die ersten Drei der abgelaufenen Saison alle den Sprung in die Kreisklasse geschafft haben, hat auch die A-Klasse Rhön 1 ein neues Gesicht. Zum ersten mal gehen 4 zweite Mannschaften an den Start. Dazu kommt der Aufsteiger SV Rot-Weiß Obererthal dem viele einen Durchmarsch zutrauen. Ebenfalls neu sind der FC Untererthal und der FC Obereschenbach die beide sicherlich ein Wörtchen vorne mitreden wollen. Somit gibt es unter anderem zahlreiche interessante Derbys bei uns am Kohlenberg. Das Abschneiden unsere „Zweiten“ steht und fällt sicherlich auch mit dem vorhanden Spielerpersonals unserer „Ersten“. Bleibt zu hoffen, dass unsere Jungs wieder so eine tolle Vorrunde wie in der letzten Saison spielen, dann könnten wir wieder schnell die Weichen auf Klassenerhalt stellen. Alles andere wird gerne mitgenommenJ.  

So auf geht’s Jungs haut rein! Wir alle würden uns riesig freuen wenn heute zum Start 3 Punkte eingefahren werden.

Euer Arena-Sprecher

Udo Geier

 

Dauerkarten Saison 2014/2015

Liebe Fans des FC Fuchsstadt. Auch in dieser Saison werden wieder Dauerkarten angeboten. Wer eine möchte meldet sich bitte bei Niko Wolf. Männer: 60 Euro, Frauen und Rentner 40 Euro. Außerdem wurden die Eintrittspreise in der neuen Saison angepasst. Männer: 5 Euro, Frauen, Rentner, Jugendliche: 3,00 Euro.

 

Interview mit unserem neuen Trainerduo Achim Schaupp und Dirk Züchner

 

Hallo Achim, hallo Dirk, euch beiden ein herzliches Willkommen zurück am Kohlenberg. Zum ersten mal gibt es beim FC Fuchsstadt ein Trainer Duo. Wie kam es dazu?
Achim
: Die Idee kam von Vereinsseite. Dirk und ich haben uns dann getroffen und waren sowohl sportlich als auch menschlich sofort  auf einer Wellenlänge.
Dirk: Die Initiative zu einem Trainer Duo kam von der Vorstandschaft. Wir hatten gegen Ende letzten Jahres den ersten Kontakt. Es hat zwischenmenschlich und von den sportlichen Denkweisen sofort gepasst. Wir waren uns schnell einig, dass wir dieses Projekt angehen wollen. Wir konnten dazu noch Charly Pfülb als Fitness-Trainer, Dieter Schaupp als Betreuer sowie Antonia Mauder und Maria Kessler als Physiotherapeuten gewinnen. Ich bin mit dieser Konstellation sehr zufrieden.

Wie lief in den letzten Wochen die Vorbereitung auf die neue Saison? Wie war im Allgemeinen die Trainingsbeteiligung?
Achim:
Mit der Vorbereitung können wir wirklich zufrieden sein. Die Jungs ziehen in jedem Training super mit und auch die Trainingsbeteiligung war absolut ok. Wichtig ist es nun, dass wir gut in die Saison starten. Sonst nutzt die beste Vorbereitung nichts.
Dirk: Leider müssen wir ab und zu auf Spieler aufgrund der beruflichen Situation verzichten aber im Großen und Ganzen können wir mit der Trainingsbeteiligung zufrieden sein. Erst mit dem ersten Spiel zeigt sich wie gut die Vorbereitung war. Unser Trainingslager am letzten Wochenende hat aber die Mannschaft noch enger zusammengeschweißt, die Neuzugänge sind gut integriert und wir freuen uns dass es jetzt endlich losgeht! 

Die Fans sind vor allem gespannt auf unsere Neuzugänge Frank Fella, Fabian Tretter und Dustin Höppner. Was für einen Eindruck hinterließen die drei in der Vorbereitung?
Achim:
Wir sind mit allen dreien sehr zufrieden! Sowohl fußballerisch als auch menschlich sind sie eine Bereicherung für unsere Mannschaft. Sie haben sich von Beginn an super integriert und wurden auch von der „alten Truppe“ sehr gut aufgenommen.
Dirk: Wir können uns auf alle drei sehr freuen. Mit Frank haben wir einen starken und ehrgeizigen Torhüter bekommen. Dustin wird uns mit seiner großen Erfahrung sehr weiterhelfen und mit Fabian haben wir ein tolles Talent verpflichtet. Ich bin mit allen drei sehr zufrieden.    

Heute geht es endlich los, wir starten in die Bezirksliga Saison mit einem Heimspiel gegen den FC Gerolzhofen. Was darf man zum Auftakt von unserer Mannschaft erwarten?
Achim:
Natürlich wollen wir mit einem Sieg in die Saison starten! Wir wollen, dass unsere Kohlenberg-Arena zu einer richtigen Festung wird! Und da wollen wir heute den Grundstein legen.
Dirk: Eine Mannschaft die auf das erste Spiel „brennt“. Es wird mit Sicherheit noch nicht alles „rund“ laufen aber ich hoffe man kann in Ansätzen unsere Handschrift erkennen.

Einige Mannschaften haben in der Sommerpause kräftig aufgerüstet. Wer sind für euch die Favoriten und was dürfen wir unseren Jungs in dieser Saison zutrauen?
Achim:
Wir wollen und werden in erster Linie nach uns schauen. Wir brauchen uns vor keiner Mannschaft zu verstecken, auch wenn es schon recht beachtlich ist, wie da teilweise aufgerüstet wird
Dirk: Die Liga ist sehr ausgeglichen und man kann spannende Spiele erwarten. Ich schaue nicht auf die anderen Mannschaften. Für mich zählt nur unsere Mannschaft. Eine bessere Platzierung wie letzte Saison muss mindestens erreicht werden.

Zum Schluss ein paar Worte an die Fans und das Umfeld beim FC Fuchsstadt
Achim:
Für mich ist es natürlich was ganz Besonderes wieder in meiner alten Heimat zu sein! Es gibt ja kaum ein fußballverrückteres Volk als hier, und das ist natürlich positiv gemeint! Wir als Mannschaft möchten die Fans begeistern! Wir wollen und werden in jedem Spiel alles geben.
Wie oben schon erwähnt soll die Kohlenberg-Arena zu einer schier uneinnehmbaren Festung werden und da brauchen wir jeden einzelnen unserer treuen Anhänger dazu!!
Dirk: Ich bin glücklich wieder in Fuscht zu sein. Das Umfeld (Fans, Verantwortliche), die Mannschaft und die Trainingsbedingungen sind für jeden Trainer ein Traum. Hier kann man sich nur wohl fühlen! Danke!
Hiermit  wünsche ich allen Fans und Zuschauern eine spannendes Auftaktspiel und natürlich einem Heimsieg für unsere Mannschaft! 

Vielen Dank ihr zwei, wir wünschen euch viel Spaß und ein glückliches Händchen im Umgang mit der Mannschaft. Alles für den FC F. Glück auf!!!

 

Torschützen der letzten Saison 2013/2014                                  Die nächsten Spiele unseres FC F.

Bezirksliga Ufr.Ost

 

A-Klasse Rhön 1

 

 

Bezirksliga Unterfranken Ost

Johannes Feser

19

Alexander Kickuth

6

 

 

Simon Bolz

14

Lukas Heid

4

 

Samstag, 09.08.2014, 17:00 Uhr

Tobias Bold

9

Julian Volpert

4

 

SV/DJK Oberschwarzach - 1. FC Fuchsstadt

Moritz Wahler

6

Peter Venne

4

 

 

Harry Bayer

5

Flo Thurn

3

 

Freitag, 15.08.2014 „Digge Dooch“, 18:30 Uhr

Lukas Lieb

5

Harry Bayer.

3

 

DERBY: 1. FC Fuchsstadt – 1.FC 06 Bad Kissingen

Patrick Stöth

3

Andreas Luxem

2

 

 

Lukas Heid

2

Ralf Metz

2

 

A-Klasse Rhön 1

Julian Volpert

2

Alex Lebsack

2

 

 

Philipp Sauermann

2

Marcus „Pizzi“ Schau.

2

 

Freitag, 08.08.2014, 18:30 Uhr

Sebastian Heinlein

2

Jörg Ballhausen

1

 

1. FC Fuchsstadt II – FC Obereschenbach

Niko Wolf

2

David Knüttel, Enrico J

1

 

 

Marcel Plehn

1

Tim Herterich

1

 

Sonntag, 10.08.2014, 15:00 Uhr

Andi Ermisch+Chr.Mü

1

Arthur Lebsack

1

 

TSV Stangenroth – 1. FC Fuchsstadt II